Bei der Helaba gehen täglich rund 250 Anfragen von Firmenkunden zu Corona ein.

AndreasWeber/iStock/Thinkstock_Getty Images Plus

FINANCE+ 26.03.20
Banking & Berater

Helaba teilt Firmenkundengeschäft auf

Das Aufgabenportfolio von Firmenkundenchef Norbert Schraad verteilt die Helaba künftig auf drei Schultern. Währenddessen hat sich der Vorsteuergewinn des Segments 2019 das zweite Jahr in Folge halbiert.

Einen Tag nach der NordLB hat auch die Helaba gestern ihre Zahlen für das Geschäftsjahr 2019 präsentiert – aufgrund des Coronavirus ebenfalls via telefonischer Bilanzpressekonferenz. Helaba-Chef Herbert Hans Grüntker konnte bei seiner letzten Zahlenvorstellung einen Vorsteuergewinn von 533 Millionen Euro präsentieren. Das sind 20 Prozent mehr als im Vorjahr oder 10 Prozent um Sondereffekte bereinigt.

Ende Mai wird Grüntker zusammen mit Firmenkundenchef Norbert Schraad in den Ruhestand gehen. Dessen Aufgaben sollen künftig dreigeteilt werden: Das langfristige und Cashflow-orientierte Projektfinanzierungsgeschäft wandert in das Immobilien-Ressort von Christian Alexander Schmid.

Das Mittelstandsgeschäft übernimmt Frank Nickel, der bereits das Sparkassenkredit- und Verbundgeschäft der Helaba leitet. Die großen Firmenkunden und das Kapitalmarktgeschäft übernimmt Hans-Dieter Kemler, der zuvor das Kapitalmarktgeschäft leitete. 

Beide Bereiche werden künftig zusammen unter „Corporates & Markets“ geführt. Im Ergebnis musste das Firmenkundengeschäft 2019 einen herben Rückschlag verkraften: Der Vorsteuergewinn hat sich das zweite Jahr in Folge in etwa halbiert und betrug 2019 nur noch 61 Millionen Euro. 

Lesen Sie weiter und seien Sie immer einen Schritt voraus!

Ihre Vorteile mit FINANCE+

  • Exklusive Einblicke in die Corporate-Finance-Welt:

    Banking und Kapitalmarkt, Jobwechsel und Deals.

  • Aktuell und Business-relevant:

    Aktuelle News, relevante Hintergründe, fundierte Analysen.

  • Alles in einem Paket:

    Der gesamte FINANCE-Content aus Online und Magazin in einem Paket.