Firmenkundenchef Joachim von Schorlemer wird bei der ING neuer stellvertretender CEO.

ING Deutschland

09.09.20
Banking & Berater

Joachim von Schorlemer wird Vize-Chef bei der ING

Firmenkundenchef Joachim von Schorlemer steigt bei der ING Deutschland zum stellvertretenden CEO auf. Es ist nicht die einzige Veränderung im Vorstand.

Die ING Deutschland hat ihren Firmenkundenchef Joachim von Schorlemer zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden ernannt. Zum 1. Oktober übernimmt der 63-Jährige das Amt von Risikochef Bernd Geilen, der das Institut verlässt. Von Schorlemer übernimmt diese Aufgabe zusätzlich zu seiner Rolle als Firmenkundenchef.

Geilens Nachfolge als Risikovorstand tritt Sigrid Kozmiensky an, die seit April vergangenen Jahres für die ING tätig ist und seither als designierte Nachfolgerin von Geilen galt. Wohin es Geilen zieht, ist nicht bekannt.

Von Schorlemer baute Firmenkundengeschäft der ING auf

Mit dem Umbau im Vorstand verlängert ING-Firmenkundenchef von Schorlemer seinen Vertrag. Um wie viele Jahre, wollte ein Sprecher auf FINANCE-Nachfrage nicht sagen.

Von Schorlemer ist einer bekanntesten Firmenkundenbanker Deutschlands, sein Lebenslauf ist gespickt mit den Namen prominenter Geldinstitute: Dazu gehören Royal Bank of Scotland, BNP, Credit Suisse, Deutsche Bank und JP Morgan. Seit Januar 2016 arbeitet er für die ING, deren deutsches Firmenkundengeschäft er seither aufgebaut hat. Und das durchaus erfolgreich: Laut der aktuellen FINANCE Banken-Survey belegt die ING nach der französischen BNP Paribas Platz zwei im Ranking der Auslandsbanken.

Während andere Manager sich mit 63 Jahren auf den Ruhestand vorbereiten, schlägt von Schorlemer in seiner Laufbahn nun ein weiteres Kapitel auf. ING-CEO Nick Jue betonte anlässlich der Beförderung noch einmal die Bedeutung des Geschäfts mit Unternehmenskunden: „Mit seiner Berufung zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden unterstreichen wir unsere Positionierung als Universalbank und die zunehmende Bedeutung des Firmenkundengeschäfts als zweite wichtige Säule“, wird er zitiert. 

Eddy Henning als von Schorlemers Nachfolger?

Die ING hatte von Schorlemer vor einigen Wochen erst mit Eddy Henning eine starke Nummer zwei an die Seite gestellt. Henning soll den Bereich Wholesale Banking – wie die ING ihr Firmenkundengeschäft nennt – unterhalb der Vorstandsebene führen. Er schloss die Lücke, die der damalige Firmenkundenleiter Andreas Becker gelassen hatte, als er zu PwC wechselte. Gut möglich, dass er von Schorlemer nun den Rücken freihalten soll, damit dieser sich auf seine Rolle als Vize-Chef der ING Deutschland konzentrieren kann.

jakob.eich[at]finance-magazin.de

Noch mehr Personalien und Hintergrunde zum deutschen Corporate Banking finden Sie auf der FINANCE-Themenseite zum Firmenkundengeschäft.