Getting Deals Done

Abonnements

Startseite Banking & Berater Firmenkundengeschäft HSBC findet Nachfolger für Norbert Reis

HSBC findet Nachfolger für Norbert Reis

Nicolo Salsano wird der neue Firmenkundenvorstand der HSBC Deutschland. Wie sein Vorgänger Norbert Reis hat auch Salsano das Investmentbanking im Blut.
HSBC Deutschland

Die HSBC Deutschland hat einen Nachfolger für ihren Firmenkundenvorstand Norbert Reis gefunden. Wie die Bank vor wenigen Minuten bekannt gab, übernimmt der 48-jährige Nicolo Salsano (Foto) ab Oktober die Leitung des Corporate & Institutional Bankings (CIB).

Im CIB bündelt die Bank das Firmenkundengeschäft, das Transaction Banking sowie die Beratung großer Firmen- und institutioneller Kunden bei Akquisitions- und Kapitalmarktfinanzierungen.

Die Bank hatte Anfang des Jahres verkündet, dass Reis kürzer treten wolle und aus dem Vorstand ausgeschieden sei. Reis werde zu seinen Wurzeln zurückkehren und sich komplett auf die Betreuung großer Firmenkunden konzentrieren, hieß es damals. Seitdem war das Corporate & Institutional Banking der HSBC Deutschland im Vorstand unbesetzt. Ende Juni habe sich Reis laut HSBC komplett aus der Bank zurückgezogen und sei den Ruhestand gegangen. 

Nicolo Salsano beendet kurzes China-Abenteuer

Reis‘ Nachfolger Salsano war seit September vergangenen Jahres als Anlagenchef für Europa bei dem Versicherer Anbang Belgium tätig. Zuvor leitete er das Investmentbanking der Credit Suisse für die Regionen Deutschland und Österreich.

Anbang Belgium ist ein Tochterunternehmen des chinesischen Lebensversicherers und Vermögensverwalters Anbang Insurance. Anbang war für Salsano aber nur ein kurzer Ausflug in das Versicherungsgeschäft. Seine berufliche DNA liegt – wie die von Norbert Reis – im Investmentbanking. Beide haben ein ähnliches Profil und eine gemeinsame Vergangenheit bei der Credit Suisse. Reis hatte dort bis Januar 2014 das Großkundengeschäft betreut, ehe er zur HSBC wechselte.

Salsano und Reis: Ex-Investmentbanker der Credit Suisse

Salsano war von Mitte 2013 bis September vergangenen Jahres für die Leitung des Investmentbankings der Credit Suisse in Deutschland und Österreich verantwortlich. Zuvor betreute er für die Credit Suisse von London aus deutsche und österreichische Finanzunternehmen.

Bei der HSBC Deutschland steht Salsano künftig vor der Herausforderung, das in den vergangenen Jahren rasante Kreditwachstum im Firmenkundengeschäft in profitableres und provisionsträchtiges Folgegeschäft umzumünzen.

philipp.habdank[at]finance-magazin.de