Newsletter

Abonnements

Ute Gerbaulet steigt beim Bankhaus Lampe auf

Das Bankhaus Lampe hat Ute Gerbaulet zur persönlich haftenden Gesellschafterin berufen.
Bankhaus Lampe

Das Bankhaus Lampe hat Ute Gerbaulet befördert. Vom 1. Januar an wird die 48-Jährige persönliche haftende Gesellschafterin der Düsseldorfer  Privatbank, teilte Lampe mit. Als Leiterin des Bereichs Capital Markets ist Gerbaulet schon seit 2013 Teil der erweiterten Geschäftsleitung des Bankhaus Lampe.

Weitere persönlich haftende Gesellschafter des Bankhaus Lampe sind Stephan Schüller (Sprecher) sowie Nicolas Blanchard und Werner Schuster. Schüller wird nächstes Jahr in Ruhestand gehen, als Favorit auf seine Nachfolge gilt Blanchard, der das Niederlassungsgeschäft vom Bankhaus Lampe leitet und in der Funktion für das Geschäft mit Privat- und Unternehmenskunden zuständig ist.

Ute Gerbaulet wechselte von der Commerzbank zu Lampe

Gerbaulets Aufgabe zum Dienstantritt war es, die Bereiche ECM und DCM bei Lampe auszubauen. Mit ihrer Arbeit ist die Bank offenbar zufrieden: „Ute Gerbaulet hat in den vergangenen vier Jahren in ihrer Position als Mitglied der Erweiterten Geschäftsleitung einen entscheidenden Beitrag zu den wichtigen strategischen Entwicklungen innerhalb der Bank geleistet“, lässt sich Ernst Schröder, der Beiratsvorsitzende beim Bankhaus Lampe, zitieren. Lampe gehört mit einem Geschäftsvolumen von 2,8 Milliarden Euro zum Oetker-Konzern, der gestern Abend seinen CFO Albert Christmann als ersten familienfremden Manager zum Konzernchef berufen hat.

Für Lampe betreute Gerbaulet unter anderem die Bondemissionen des Immobilieninvestor DIC Asset sowie den Börsengang des Autozulieferers Hella. Vor ihrem Wechsel zu den Düsseldorfern leitete Gerbaulet als Global Head of Equity Capital Markets gut drei Jahre lang das Aktienemissionsgeschäft bei der Commerzbank. Im Spätsommer 2012 hatte sie die Großbank verlassen.

jakob.eich[at]finance-magazin.de

jakob.eich@finance-magazin.de | + posts

Jakob Eich ist Redakteur der Fachzeitungen FINANCE und DerTreasurer des Fachverlags F.A.Z Business Media, bei dem er auch sein Volontariat absolviert hat. Eich ist spezialisiert auf die Themen Digitalisierung im Finanzbereich und Treasury. Durch seine Zwischenstation bei der Schwesterpublikation „Der Neue Kämmerer“ ist 1988 geborene Journalist auch versiert beim Thema Kommunalfinanzen. Erste journalistische Erfahrungen hat der gebürtige Schleswig-Holsteiner in den Wirtschaftsmedien von Gruner+Jahr sowie in der Sportredaktion der Hamburger Morgenpost gesammelt.

Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022