Inside Corporate Banking

Abonnements

Startseite Banking & Berater M&A-Berater Houlihan will GCA kaufen: Die Folgen für das DACH-Geschäft

FINANCE+

Houlihan will GCA kaufen: Die Folgen für das DACH-Geschäft

Hochzeit im M&A-Boutiquenhimmel? Houlihan Lokey will GCA übernehmen. In der DACH-Region dürfte der Deal andersherum laufen.
metamorworks/stock.adobe.com

Die Übernahmespezialisten werden selbst übernommen: Die US-Investmentbank Houlihan Lokey bietet 595 Millionen US-Dollar für die M&A-Boutique GCA – beide Häuser sind auch in der DACH-Region prominent vertreten. Die Annahmefrist läuft bis Ende September. Werden zwei Drittel der Aktien angedient und drängt sich kein konkurrierender Bieter dazwischen, würde GCA bis Dezember komplett in Houlihan Lokey integriert.

Die Logik der Transaktion ist eine globale: Houlihan hat es auf die starke Position von GCA bei Tech-M&A sowie in Europa und Asien abgesehen. Die Verstärkung lassen sich die Amerikaner 1,7x Umsatz und 17,3x Nettogewinn kosten. Aus Sicht der Amerikaner fast schon ein Schnäppchenpreis: Die Houlihan-Aktie zählt zu den am höchsten bewerteten Finanztiteln weltweit und kostet aktuell rund 4x Umsatz und 20x Gewinn. Sowohl Houlihan als auch GCA lehnten eine Gesprächsanfrage von FINANCE zu dem Deal ab beziehungsweise ließen sie unbeantwortet.  

Gratis weiterlesen mit FINANCE Multiples

Mit oder ohne E-Paper. Sie haben die Wahl!

FINANCE+ Digital

Gratismonat
danach 21,90 € / Monat

  • Unbegrenzter Zugriff auf alle FINANCE+ Inhalte
  • Das FINANCE Magazin als E-Paper
  • Zugriff auf das E-Paper-Archiv
  • Unverbindlich testen
Gratismonat starten

FINANCE+

Gratismonat
danach 19,90 € / Monat

  • Unbegrenzter Zugriff auf alle FINANCE+ Inhalte
  • Der beste FINANCE-Content aus Online und Magazin in einem Paket
  • Unverbindlich testen
Gratismonat starten
Newsletter

FINANCE Daily

Mit dem FINANCE Daily erhalten Sie täglich eine redaktionelle Zusammenfassung der wichtigsten Geschehnisse in der Finanzwelt direkt in Ihr Postfach.

Jetzt anmelden