Inside Corporate Banking

Abonnements

Startseite Banking & Berater Wirtschaftsprüfer Das haben KPMG und EY bei Grenke geprüft

FINANCE+

Das haben KPMG und EY bei Grenke geprüft

KPMG prüft seit 2018 die Bilanzen von Grenke. Fehler hat der Prüfer darin keine gefunden, doch der Hedgefonds Viceroy sieht das anders.
KPMG

Seit Tagen tobt ein spektakulärer Kampf zwischen dem Hedgefonds Viceroy und dem Finanzdienstleister Grenke: Zunächst hat Viceroy die Aktie des MDax-Unternehmens mit heftigen Vorwürfen zu angeblichen Bilanzungereimtheiten und Intransparenz zum Absturz gebracht, wenige Tage später hat Grenke zum Gegenschlag ausgeholt und versucht, die Vorwürfe zu entkräften.

Überzeugt scheinen die Aktionäre aber noch nicht, denn das Papier der Baden-Badener hat sich bisher nur leicht erholt. Zu schwer wiegt wohl die Tatsache, dass Viceroy in der jüngeren Vergangenheit schon einige Male ins Schwarze getroffen hat: Der Hedgefonds hatte auf die Bilanzmanipulationen bei Steinhoff und Wirecard hingewiesen – und zieht in seinem Research sogar Parallelen zwischen Wirecard und Grenke.

Gratis weiterlesen mit FINANCE Multiples

Mit oder ohne E-Paper. Sie haben die Wahl!

FINANCE+ Digital

Gratismonat
danach 21,90 € / Monat

  • Unbegrenzter Zugriff auf alle FINANCE+ Inhalte
  • Das FINANCE Magazin als E-Paper
  • Zugriff auf das E-Paper-Archiv
  • Unverbindlich testen
Gratismonat starten

FINANCE+

Gratismonat
danach 19,90 € / Monat

  • Unbegrenzter Zugriff auf alle FINANCE+ Inhalte
  • Der beste FINANCE-Content aus Online und Magazin in einem Paket
  • Unverbindlich testen
Gratismonat starten
Newsletter

FINANCE Daily

Mit dem FINANCE Daily erhalten Sie täglich eine redaktionelle Zusammenfassung der wichtigsten Geschehnisse in der Finanzwelt direkt in Ihr Postfach.

Jetzt anmelden