Newsletter

Abonnements

Brinkmann geht zu Mazars

Wie andere Wirtschaftsprüfungsgesellschaften setzt jetzt auch Mazars auf Restructuring.
Archiv

Der deutsche Arm von Mazars baut das Restructuring aus. In dieser Woche wurde bekannt, dass Jochen Brinkmann (50) und ein mehrköpfiges Team zu der internationalen Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft mit französischen Wurzeln stoßen. Bisher hatte sich Mazars auf finanzwirtschaftliche und steuerrechtliche Beratung konzentriert. Die "gezielte Ergänzung von Kompetenzen" sei für Mazars wichtig, um die Leistungsfähigkeit zu entwickeln, kommentierte Dr. Guido Gottschalg, Managing Partner der Gesellschaft. Die großen Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaften wie PwC, Deloitte oder KPMG verfügen nahezu alle über Restrukturierungsberatungseinheiten bis hin zum Debt Advisory.

Jochen Brinkman kann auf viele Jahre im Restrukturierungsbereich zurückblicken. Er kommt von der mittelständischen Beratungsgesellschaft Bohnert Group of Partners (BGP), für die er in den letzten fünf Jahren Sanierungs- und Restrukturierungskonzepte umgesetzt hat. Zuvor war er als Interim Manager bei der Kanzlei Westhelle & Partner für insolvente Sanierungsfälle zuständig. In Brinkmanns Vita finden sich noch Stationen beim Konsumgüterkonzern Henkel sowie den Beratungen Roland Berger und LEK Consulting.

markus.dentz[at]finance-magazin.de

+ posts

Markus Dentz ist Chefredakteur von FINANCE und der Fachzeitschrift DerTreasurer. Seine journalistischen Schwerpunktthemen sind Unternehmensfinanzierung, Restrukturierung und Treasury. Nach dem Studium und dem Volontariat beim F.A.Z.-Institut stieß Dentz zur FRANKFURT BUSINESS MEDIA GmbH, einer Tochter der F.A.Z.-Verlagsgruppe und Herausgeberin von DerTreasurer und FINANCE. Mehrfach wurden seine Artikel aus den Bereichen Private Equity und M&A mit Journalistenpreisen ausgezeichnet.

FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter