Newsletter

Abonnements

Dussmann-Gruppe verliert Gründer Peter Dussmann

Peter Dussmann ist gestern im Alter von 74 Jahren gestorben.
Dussmann Group

Peter Dussmann ist am gestrigen Donnerstag im Alter von 74 Jahren gestorben. Das teilte das Berliner Familienunternehmen mit. Dussmann, Gründer des gleichnamigen Unternehmens, hatte bereits im Oktober 2008 in Rom einen Schlaganfall erlitten, an dessen Spätfolgen er jetzt in einem Krankenhaus in Monaco verstarb. Dussmann legte den Grundstein für seine weltweit tätige Unternehmensgruppe im Jahr 1963 mit einem Heimpflegedienst in München. Heute ist die Dussmann-Gruppe in 21 Ländern aktiv und beschäftigt 60.000 Mitarbeiter. Im vergangenen Jahr erwirtschaftete das in den Bereichen Gebäudereinigung, Catering und Sicherheitsdienste aktive Unternehmen einen Umsatz von 1,7 Milliarden Euro.

Dussmann führte die Unternehmensgruppe bis 2002 als Vorstandsvorsitzender und wechselte anschließend an die Spitze des Aufsichtsrats. Im Jahr 2007 zog sich der streitbare Unternehmer aus gesundheitlichen Gründen ganz aus der Führung des Unternehmens zurück. Im Dezember 2010 übernahm eine Stiftung die Führung der Gruppe, deren Vorsitz seitdem Dussmans Frau, Catherine von Fürstenberg-Dussmann, inne hat. Seitdem gibt es immer wieder Abgänge im Vorstand und Aufsichtsrat. Allein die Leitung des Finanzressorts der Dussmann-Gruppe ist in den vergangenen fünf Jahren drei Mal neu besetzt worden. Seit Mai 2011 ist Hans-Jürgen Meyer als CFO im Amt.

andreas.knoch[at]finance-magazin.de

FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter