Barbara Stolz wird neue Finanzchefin von QSC

QSC

20.03.13
CFO

Barbara Stolz wird neue Finanzchefin von QSC

QSC hat intern eine Nachfolgerin für den bisherigen CFO Jürgen Hermann gefunden. Die bisherige Leiterin Finanzen Barbara Stolz übernimmt im Sommer den CFO-Posten bei dem IT- und Telekomunternehmen.

Barbara Stolz wird neue Finanzchefin von QSC. Mit der 44-Jährigen hat das TecDax-Unternehmen die Nachfolge für den bisherigen CFO Jürgen Hermann, der am 30. Mai zum CEO des IT- und Telekomunternehmens aufsteigt, intern geregelt. Bereits im Januar hatte Hermann in einer Telefonkonferenz betont, dass ein neuer CFO gesucht werde. „Wir werden das Unternehmen langfristig nicht mit zwei Personen im Vorstand führen“ , sagte Hermann. Barbara Stolz leitet seit September 2009 den gesamten Finanzbereich von QSC. Nach der Akquisition von IP Partner Ende 2010 agierte sie zudem als Finanzvorstand dieser Tochtergesellschaft und verantwortete unter anderem die Integration des Unternehmens in die QSC-Gruppe. Die neue QSC-Finanzchefin ist bereits seit 2005 für das Unternehmen aus Köln tätig. Damals fing sie als Leiterin Rechnungswesen an, nachdem sie zuvor für das Immobilienunternehmen IVG und den Handelskonzern Metro tätig war.

Ernennung von Barbara Stolz zu Finanzchefin passt zur Unternehmenskultur

Die Entscheidung, die bisherige Leiterin Finanzen zur neuen Finanzchefin zu küren, steht in der Tradition des Unternehmens – auch Hermann war im Jahr 2009 als Eigengewächs auf den CFO-Posten gewechselt.

Eine reibungslose Übergabe dürfte damit gewährleistet sein. Durch ihre mehrjährige Tätigkeit im Finanzbreich von QSC kennen sich Barbara Stolz und der künftige CEO Jürgen Hermann gut: „Ich schätze nicht nur das breite Fachwissen von Barbara Stolz, sondern auch ihre tiefe Kenntnis der internen Prozesse sowie der Produkte und Dienstleistungen der QSC-Gruppe“, lässt sich Hermann in einer Mitteilung zitieren. Dieses Wissen um die internen Prozesse und die zugekauften Unternehmen sowie das Miterleben des strategischen Unternehmensumbaus dürfte Stolz in ihrem neuen CFO-Amt helfen.

Der künftige Vorstand von QSC besteht mit Stolz, Hermann und Arnold Stender nun aus einem Team, das sich seit Jahren kennt. Gemeinsam werden sie jetzt liefern müssen, denn die Mittelfristziele des 1997 gegründeten Unternehmen sind hoch ambitioniert: QSC will seinen Umsatz bis 2016 auf über 800 Millionen Euro verdoppeln. Die EBITDA-Marge soll auf 25 Prozent steigen, 2012 lag sie bei 16 Prozent. Auch den Free Cashflow will QSC auf 120 bis 150 Millionen Euro steigern (2012: 23,6 Millionen Euro).

sabine.paulus[at]finance-magazin.de