Die Bitburger Holding, das Schwesterunternehmen der Bitburger Braugruppe, verstärkt sich mit Hans-Gerd Wienands. Der Ex-Messer-Group Mann ist seit 1. April gleichberechtigter Geschäftsführer des Unternehmens.

Bitburger Braugruppe

03.04.19
CFO

Bitburger Holding holt Ex-Messer-CFO Wienands

Der langjährige Messer-Group-CFO Hans-Gerd Wienands wechselt nach Bitburg. Er wird Co-Geschäftsführer der Bitburger Holding und soll das Beteiligungsgeschäft ausbauen.

Neuer Job für Hans-Gerd Wienands: Der ehemalige langjährige CFO des Industriegasherstellers Messer Group wechselt zur Bitburger Holding. Die Holding arbeitet bereits seit zwei Monaten enger mit Wienands zusammen, wie das Unternehmen auf Nachfrage mitteilte. Zum 1. April übernahm er offiziell die Position des gleichberechtigten Geschäftsführers, die er gemeinsam mit Matthäus Niewodniczanski ausfüllt. Wienands und Niewodniczanski sind beide für die Bereiche M&A und Beteiligungsmanagement verantwortlich. Wienands übernimmt zusätzlich den Bereich Steuern und berät die Bitburger Holding und ihre Beteiligungen rechtlich.

Die Bitburger Holding ist das Schwesterunternehmen der Bitburger-Braugruppe. Beide zusammen fallen unter das Dach der zu Jahresbeginn gegründeten Th. Simon GmbH & Co KG, zu deren Geschäftsführer Wienands ebenfalls ernannt wurde. Während in der Braugruppe mit CFO Stephan Fahrig das Biergeschäft und der Getränkefachgroßhandel zusammengefasst wird, finden sich in der Bitburger Holding alle anderen Beteiligungen des Konzerns.

Wienands soll Bitburger Holding ausbauen

Bitburger setzt auf Wienands‘ Expertise bei M&A-Transaktionen, Finanzen sowie Beteiligungsmanagement, betont das Unternehmen. Man verspreche sich von Wienands „ganz klar einen weiteren Ausbau der unternehmerischen Investments sowie wertvollen Input in der Steuerung des Beteiligungsportfolios“, wie das Unternehmen auf FINANCE-Nachfrage erklärte.

Dabei sei die Holding besonders an Beteiligungen an in Nischenmärkten starken Unternehmen interessiert. Die Holding hält unter anderem eine Mehrheit an dem Mineralwasserunternehmen Gerolsteiner Brunnen sowie am Wuppertaler Werkzeugspezialisten Wera.

Erst im August vergangenen Jahres hat Bitburger zudem eine Venture-Beteiligungsgesellschaft gegründet. Wie das Branchenportal „Gruenderszene.de“ berichtete, hält der Bierkonzern mit „Bitburger Ventures“ 1,7 Prozent an dem Wassermaschinen Start-up „Mitte“ sowie seit Mitte Januar rund 10 Prozent an dem Berliner Wagniskapitalgeber Atlantic Food Labs, wie die Lebensmittelzeitung meldete.

Wienands baute die Messer Group neu auf

Wienands selbst kann auf viele Jahre Erfahrung im Umgang mit Beteiligungsgesellschaften zurückblicken: In den frühen 2000ern war er dabei, als die damals noch zu den Farbwerken Hoechst gehörende Messer-Group unter anderem mit Hilfe der Private-Equity-Investoren Allianz Capital Partners und Goldman Sachs herausgelöst wurde. Damals legte er mit den Grundstein, um die Messer-Group als Familienunternehmen neu zu gründen.

In jüngerer Vergangenheit war Wienands direkt in den Kauf des US-Geschäfts des Konkurrenten Linde involviert. Linde musste große Teile seines nordamerikanischen Gasgeschäfts verkaufen, um die Zustimmung der Kartellbehörden zur Fusion mit Praxair zu gewinnen. Gemeinsam mit dem Luxemburger Private-Equity-Haus CVC überbot die Messer Group unter CFO Wienands damals den US-Finanzinvestor Carlyle. Über ein gemeinsames Joint Venture investierten Messer und CVC rund 3,2 Milliarden Euro in den Deal.

FINANCE-Köpfe

Dr. Hans-Gerd Wienands, Bitburger Holding

Hans-Gerd Wienands steigt 1996 als Rechtsanwalt bei der Kanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer in Köln ein. Er ist bis 2004 für die Kanzlei tätig und wird 2001 zum Partner ernannt. Seit November 2004 ist er CFO der Messer Group und verantwortet unter anderem die Ressorts Steuern, IT und China. Im September 2018 gibt Wienands das Amt als Finanzchef des Gasekonzerns wieder ab. Im April 2019 wird er gleichberechtigter Geschäftsführer der Bitburger Holding

zum Profil

Nach fast 14 Jahren im Vorstand der Messer Group gab Wienands die Finanzverantwortung bei dem Bad Sodener Unternehmen im September vergangenen Jahres ab. Allerdings bleibt der 51-Jährige trotz seines neuen Jobs bei Bitburger als Beiratsvorsitzender des Joint Ventures Messer Industries dem Gashersteller weiterhin eng verbunden.

dominik.ploner[at]finance-magazin.de

Mehr Informationen zur Vita des neuen Bitburger Holding Co-CEOs in seinem FINANCE-Köpfe-Profil: Hans-Gerd Wienands.