Bisheriger CFO Christopher Hoffmann (links) kann dank Rückzug des Mitbegründers Roland Caps (rechts) aufsteigen und gibt seinen CFO-Posten an Stefan Döhmen ab. CEO Joachim Kuhn (Mitte) bleibt.

Va-Q-Tec

27.06.17
CFO

CFO-Rochade bei Va-Q-Tec

Der Rückzug von Firmengründer Roland Caps lässt CFO Christopher Hoffmann beim Börsenneuling Va-Q-Tec aufsteigen. Den Finanzbereich übernimmt Va-Q-Tec Neuzugang Stefan Döhmen.

Christopher Hoffmann, seit 2013 Finanzvorstand bei Va-Q-Tec, widmet sich ab Juli dem Ausbau internationaler Geschäftsfelder mit Fokus auf den USA, Großbritannien und der Schweiz. Damit kommt er an eine Schlüsselposition für die weitere Expansion des stark wachsenden Hightech-Unternehmens. Erst Anfang des Jahres hatte Va-Q-Tec eine Tochtergesellschaft in der Schweiz gegründet.

Das Kapital für künftige Wachstumssprünge hat Hoffmann noch während seiner Zeit als CFO besorgt: Im Herbst vergangenen Jahres ging der Dämmstoffhersteller an die Börse. Hoffmann war zuvor bei Zouk Capital in London tätig. Der Private-Equity-Investor ist immer noch mit rund 16 Prozent beteiligt.

Neu-CFO Stefan Döhmen kommt von Analytik Jena

Hoffmanns Nachfolger Stefan Döhmen kommt von dem Messtechnikhersteller Analytik Jena. Dort war er elf Jahre lang Finanzchef. Zuvor war Döhmen als Controller bei dem Automatisierungsspezialisten Brooks Automation in Deutschland und dem Rohrhersteller Mannesmann Pipe & Steel in Texas tätig.

Döhmens Einstieg bei Va-Q-Tec wird durch eine positive Geschäftsentwicklung erleichtert. Der Börsengang sorgte für eine Anhebung der Eigenkapitalquote des Konzerns von 24 auf 64 Prozent. Zudem stieg der Umsatz im vergangenen Geschäftsjahr um 58 Prozent auf 35,5 Millionen Euro, bei einem Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) von 7 Millionen Euro – ein Plus von 89 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert.

Mitbegründer Roland Caps verlässt den Vorstand

Den Mitbegründer und bisherigen Entwicklungsvorstand des Unternehmens Roland Caps zieht es in die Abteilung Innovation und Qualität, für die er zukünftig die Verantwortung trägt. Er gibt seinen Sitz im Vorstand auf, den er seit der Gründung Va-Q-Tecs im Jahr 2001 inne hat. Die Position des Entwicklungsvorstands wird nach bisherigen Informationen nicht nachbesetzt. Vorstandsvorsitzender bleibt Joachim Kuhn.

redaktion[at]finance-magazin.de

Sie wollen wissen, welcher Finanzchef wohin wechselt? Bleiben Sie auf dem Laufenden mit der FINANCE-Themenseite CFO-Wechsel und der neuen FINANCE-Datenbank für CFO-Wechsel.