17.01.11
CFO

EnBW holt Finanzmanager Kusterer von Ex-Partner EdF

Nach monatelanger Suche kann der Energieversorger *EnBW* den vakanten Posten des Finanzchefs voraussichtlich in Kürze wieder besetzen. Als Favorit für die am Montag im Aufsichtsrat zur Abstimmung anstehende Personalie gilt der Finanzmanager *Thomas Kusterer*, wie eine mit den Verhandlungen vertraute Person _Reuters_ sagte.

Der Versorger EnBW hat nach monatelangem Gezänk mit dem früheren Großaktionär EdF den vakanten Posten des Finanzvorstands wieder besetzt. Zum 1. April übernehme Thomas Kusterer (Bild) das Finanzressort, teilte der Karlsruher Konzern am Montag nach einer Aufsichtsratssitzung mit. Der 42-jährige Diplom-Kaufmann und Wirtschaftsprüfer sei für drei Jahre bestellt worden. Er war bereits zwischen Ende 2006 und März 2009 bei EnBW in leitender Funktion im Finanzbereich beschäftigt.

Kusterer kommt von der britischen EdF-Tochter. Der französische Konzern hatte Ende vergangenen Jahres seine rund 45-prozentige EnBW-Beteiligung an das Land Baden-Württemberg übereignet. Zuvor hatten sich EdF und EnBW lange nicht auf einen neuen EnBW-Finanzchef einigen können. Kusterers Vorgänger Rudolf Schulten war nach gut einem Jahr in Karlsruhe wegen einer Erkrankung im März 2010 ausgeschieden.

 

Quelle: Reuters