Newsletter

Abonnements

Franco Pörtner ist neuer Partner bei Accuracy Deutschland

Franco Pörtner wechselt von Robert Bosch zur Corporate-Finance-Beratung Accuracy Deutschland.
Accuracy

Mit Franco Pörtner verstärkt die Corporate-Finance-Beratung Accuracy Deutschland ihre Expertise im Transaktionsbereich. Seit 1. Juli ist Pörtner neuer Partner, meldet das Beratungsunternehmen nun. „Mit Franco Pörtner gewinnt Accuracy Deutschland einen weiteren renommierten Experten, der über eine mehr als 15-jähirge Erfahrung im Bereich M&A verfügt“, kommentiert Wilhelm Mickerts, geschäftsführender Partner von Accuracy Deutschland, den Neuzugang in einer Mitteilung.

Der studierte Betriebswirt Pörtner kommt von Robert Bosch. Dort arbeitete er ab 2005 im zentralen Finanz- und M&A-Bereich. 2011 wechselte er als Leiter der Strategieabteilung in den Geschäftsbereich Elektrowerkzeuge und verantwortete den Bereich M&A und die Post Merger-Integration, heißt es bei Accuracy.

Pörtner berät bei M&A-Deals

Die Beratungsschwerpunkte des neuen Partners sind laut Mitteilung Carve-outs sowie Kaufpreisklauseln bei Unternehmenskaufverträgen. Unter anderem begleitete er den Verkauf der Generikasparte von Bayer an Teva und beriet Robert Bosch beim Verkauf der Telekom-Breitbandaktivitäten.

Pörtner begann seine Karriere 1997 bei der Mittelstandsberatung von KPMG in Wiesbaden. Danach wechselte er ins Investmentbanking der ABN Amro, wo er verschiedene Stationen in Amsterdam, London und Frankfurt durchlief. Vor seiner Zeit bei Robert Bosch war Pörtner in der Transaktionsberatung von PwC tätig.

anne-kathrin.meves[at]finance-magazin.de

Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022