Oliver Felsenstein, Frankfurt, Clifford Chance

Thinkstock / Getty Images

12.08.14
CFO

Oliver Felsenstein neuer Bereichsleiter Corporate bei Clifford Chance

Der M&A-Anwalt Oliver Felsenstein wird neuer Leiter des Bereichs Corporate für Clifford Chance in Deutschland. Der Leiter der weltweiten Private-Equity-Gruppe bekommt zudem einen Sitz in einem neuen Führungsgremium.

Oliver Felsenstein wird vom 1. September an für vier Jahre die Position als Bereichsleiter Corporate bei Clifford Chance in Deutschland übernehmen. Felsenstein wird zugleich auch der neu gebildeten German Leadership Group der Sozietät, die die bisherige erweiterte Geschäftsleitung ersetzt. Der 54-Jährige hat sich insbesondere durch die Begleitung prominenter M&A-Deals einen Namen gemacht. Felsenstein ist Leiter der weltweiten Private-Equity-Gruppe von Clifford Chance, die er auch weiterhin betreuen wird.

Als neuer Bereichsleiter Corporate folgt der Private-Equity-Experte Felsenstein auf Peter Dieners, der die deutsche Sozietät künftig als Managing Partner führen wird.

Oliver Felsenstein: Erfahrener Private Equity-Berater

Felsenstein ist seit 2006 Partner bei Clifford Chance und gilt als Experte in der Private-Equity-Beratung. Er betreute unter anderem, Permira beim Kauf des Spezial- und Feinchemieherstellers CABB International sowie den PE-Investor Clayton Dubilier & Rice bei der Übernahme der Mauser Gruppe.

Clifford Chance ist am deutschen Markt nach eigenen Angaben mit rund 350 Rechtsanwälten, Wirtschaftsprüfern, Steuerberatern und Solicitors vertreten. Die Kanzlei unterhält Büros in Düsseldorf, Frankfurt und München.

camilla.naschert[at]finance-magazin.de