Ein bekennender Morgenmuffel mit Vorliebe für Wintersport: Hannes Moser, CFO des Familienunternehmens Greiner, beantwortet den FINANCE-Fragebogen.

Greiner/Montage FINANCE

07.08.19
CFO

CFO vor der Wahl: Hannes Moser, Greiner

Bei dem Kunst- und Schaumstoffverarbeiter Greiner, einem Familienunternehmen mit Sitz im österreichischen Kremsmünster, verantwortet Hannes Moser die Finanzen. Im FINANCE-Fragebogen verrät er, wo beim Sport und beim Essen seine österreichischen Wurzeln durchkommen.

Kopfrechnen oder Taschenrechner? 
Taschenrechner kombiniert mit menschlicher Intelligenz, denn manchmal ergibt 1+1 auch 3.

Soziale Online-Netzwerke: nutzen oder lieber nicht?
Sehr selektiv. 

Das Ordnungssystem auf dem Schreibtisch: verstehen nur Sie oder verstehen auch andere? 
Fortwährender Versuch, dass auch andere mein System verstehen. Es gelingt nicht immer!

Telefonieren oder Mailen?
Persönlicher Kontakt geht über alles, deshalb Telefon. Aber manches Mal ist mailen effizienter. 

Gourmetmenu oder Currywurst?
Currywurst gibt’s in Österreich kaum! In Wien: A Burenhäutl und a 16er-Blech (bitte nachschlagen) :-)

Reisen: Bungee-Jumping oder Strandkorb?
Strandkorb, aber bitte nicht zu lange! Ein paar Tage genügen. 

Fußball: Schauen oder spielen?
Weder noch! Leidenschaftlicher Tiroler Skifahrer!

Für Notizen: Zettel und Stift oder Tablet und Smartphone?
Zettel und Stift, the old fashioned way.

FINANCE-Köpfe

Hannes Moser, Greiner AG

Nach seinem Studium beginnt Hannes Moser seine berufliche Laufbahn als Assistent des Finanzvorstands der österreichischen Miba AG. Nach fünf Jahren wechselt er 1997 für den Konzern nach Italien, wo er als kaufmännischer Geschäftsführer für die Standorte Turin und Neapel verantwortlich zeichnet. Drei Jahre später übernimmt er als Alleinvorstand die Gesamtverantwortung für den Standort in Barcelona.

2002 holt ihn der Konzern zurück nach Österreich, wo er zunächst als Geschäftsführer für die Getriebesparte der Division Sinter (Automobilzulieferung) des Konzerns verantwortlich zeichnet. 2007 wird er Vice President Finance der Miba AG. 2011 wechselt Hannes Moser als CFO zu Greiner, einem österreichischen Familienunternehmen in der Kunst- und Schaumstoffbranche.

zum Profil

Kaffee oder Tee? 
Kaffee: am besten Spezialröstungen aus kleinen Manufakturen.

Der CFO: Stratege oder Spezialist?
Stratege mit Spezialwissen am Puls der Zeit.

Controlling: Bottom-up oder Top-down? 
Profundes Bottum-up-Know-how, um Top-down führen zu können.

Mails checken im Urlaub: ja oder nein?
Nachrichten aus oder zum Unternehmen sind nie eine Belastung. Deshalb ja, um am Puls zu bleiben.

Zur Person: Greiner-CFO Hannes Moser

Für das österreichische Industrieunternehmen Miba war Hannes Moser in Italien und Spanien tätig, seit 2011 ist er CFO des Kunst- und Schaumstoffproduzenten Greiner. Welche Aufgaben zu seinen bisherigen Karrierehighlights gehören, lesen Sie im FINANCE-Köpfe-Steckbrief von Hannes Moser