Inside Corporate Banking

Abonnements

Startseite Deals Was geht am M&A-Markt, Lanxess?

FINANCE+

Was geht am M&A-Markt, Lanxess?

Lanxess will zukaufen, und das mitten in der Coronakrise. Doch wie viel Firepower für M&A hat der Chemiekonzern, und welche Targets kommen in Frage?
Lanxess

Die Coronavirus-Krise setzt auch dem Spezialchemiekonzern Lanxess zu: Der Konzernumsatz fiel im zweiten Quartal gegenüber dem Vorjahr um 17 Prozent auf 1,4 Milliarden Euro. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) rutschte sogar um über 20 Prozent auf 224 Millionen Euro ab.

Trotzdem tritt das Management offensiv und selbstbewusst auf, zum Beispiel Vorstandschef Matthias Zachert: „Unsere starke finanzielle Situation lässt größere Zukäufe zu, die wir uns in allen Segmenten vorstellen können. Wir sind gerüstet für Übernahmechancen, die sich durch die Corona-Pandemie sicherlich bieten werden.“

Wie groß ist der finanzielle Spielraum von Lanxess tatsächlich, und welche Targets könnten Zachert und sein CFO Michael Pontzen im Blick haben?

Gratis weiterlesen mit FINANCE Multiples

Mit oder ohne E-Paper. Sie haben die Wahl!

FINANCE+ Digital

Gratismonat
danach 21,90 € / Monat

  • Unbegrenzter Zugriff auf alle FINANCE+ Inhalte
  • Das FINANCE Magazin als E-Paper
  • Zugriff auf das E-Paper-Archiv
  • Unverbindlich testen
Gratismonat starten

FINANCE+

Gratismonat
danach 19,90 € / Monat

  • Unbegrenzter Zugriff auf alle FINANCE+ Inhalte
  • Der beste FINANCE-Content aus Online und Magazin in einem Paket
  • Unverbindlich testen
Gratismonat starten
Themen