Melanie Kreis

Deutsche Post DHL AG

Name:
Melanie Kreis
Unternehmen:
Deutsche Post DHL AG
Ressort:
Finanzen, Global Business Services, Personal
Position:
CFO seit Oktober 2016
Ausbildung:
Studium der Physik in Tübingen, New York (Master) und Bonn (Diplom). Zusatzqualifikation: MBA (Insead, Paris)
Geburtsjahr:
1971
Familie:
Verheiratet, zwei Kinder
Ehrenamt:
Mitglied des Kuratoriums einer Stiftung, die einen indischen Schulverein unterstützt
Hobbies:
Familie, Laufen, Lesen

Karriere

Melanie Kreis beginnt ihre Karriere 1997 als Beraterin bei McKinsey. 2000 wechselt sie zum Private-Equity-Investor Apax, für den sie einige Deals von London und München aus umsetzt. 2004 kommt sie zur Deutschen Post, wo sie zunächst in der Unternehmensentwicklung in Bonn, später im Zuge der Exel-Integration in England tätig ist. Im Oktober 2006 übernimmt sie die Leitung des Vorstandsbüros in der Funktion des Executive Vice President Corporate Office/Corporate Organization. 2009 übernimmt sie die Leitung des Konzerncontrollings.

Seit April 2013 ist sie Finanzchefin von DHL Express, dem nach dem Briefgeschäft zweitwichtigsten Gewinnbringer des Post-Konzerns. Mit Wirkung zum November 2014 wechselt Kreis in den Vorstand der Deutschen Post DHL und übernimmt dort das Amt des Personalvorstands und der Arbeitsdirektorin. Seit Oktober 2016 ist Kreis CFO der Deutschen Post DHL.

Karriere-Highlights:

1) M&A-Deals: Melanie Kreis betreut für die Deutsche Post DHL den Kauf und die Integration des britischen Logistikkonzerns Exel sowie den Verkauf der Postbank. Für den PE-Investor Apax begleitet sie die Übernahme von Kabel Deutschland.

2) Zwischen 2008 und 2010 ist Kreis wesentlich an der Restrukturierung des DHL Express-Geschäfts beteiligt.  In ihrer Ägide als Finanzchefin von DHL Express begleitet sie ein Projekt zur operativen Margensteigerung, das über eine global einheitliche KPI-Benchmark gesteuert wird. 

3) Im Frühjahr 2015 löst Melanie Kreis als Personalvorstand der Post den Tarifkonflikt mit der Gewerkschaft Verdi um den Aufbau von Beschäftigungsgesellschaften im Konzern mit geringerer Bezahlung.

MEHR zur Person