Newsletter

Abonnements

Banges Warten für Klöckner Pentaplast

Aus zerkleinerten PET-Flaschen stellt Klöckner Pentaplast Folien her.
dpa

Für die Schuldenprobleme von Klöckner Pentaplast (KP) muss noch in dieser Woche eine Lösung gefunden werden. Als Favorit für die Übernahme des angeschlagenen Folienherstellers gilt Strategic Value Partners (SVP). Der US-Fonds, dessen Deutschlandgeschäfte von Hermann-Josef Woltery geleitet werden, hält nachrangige KP-Kredite, die in Eigenkapital gewandelt würden. Zudem müsste SVP frisches Eigenkapital nachschießen, das Reuters unter Berufung auf gut unterrichtete Kreise mit 190 Millionen Euro bezifferte. Die Investmentbank Jefferies würde eine neue Finanzierung über 650 Millionen Euro arrangieren – auf Anfrage von FINANCE lehnte Jefferies allerdings einen Kommentar ab. Insgesamt hätte KP am Ende eine deutlich bessere Bilanz.

Droht eine Fälligstellung?

Auf den letzten Metern droht jedoch Ungemach. „Ob die Übernahme zustande kommt, wird sehr stark von den Konditionen abhängen“, glaubt ein Beobachter. Blackstone würde alles dafür tun, um den Folienhersteller zu behalten. Als Ultima Ration der Gläubiger contra Blackstone könnte es zu einem Enforcement kommen, einer Fälligstellung der Kredite. Vorrangige Kreditgeber können Stand jetzt wohl davon ausgehen, ihre Darlehen zu par zurückerhalten: Dazu gehört auch der US-Fonds Oaktree, der weit unter Buchwert eingestiegen sein soll und damit ein sehr gutes Geschäft gemacht hätte. Zwischenzeitlich spekulierten Medien gar darüber, dass Oaktree mit Blackstone gemeinsame Sache mache und die nachrangigen Gläubiger herausdrängen wollte. Diese Rechnung ging nicht auf, weil Blackstone dafür substanziell frisches Eigenkapital hätte nachschießen müssen.

Blackstone beauftragt eigene Beratung

Klöckner Pentalplast wackelt nicht erst seit gestern. Blackstone hatte die ehemalige Hoechst-Tochter im Jahr 2007 auf dem Höhepunkt des Kreditbooms in einem Secondary Buy-out von Cinven für 1,3 Mrd. Euro erworben und den Deal hochgradig fremdfinanziert. Beobachter urteilten bereits damals, dass der Kaufpreis, der bei dem achtfachen Ebitda gelegen haben soll, selbst bei optimaler Unternehmensentwicklung zu ambitioniert sei. Schon wenige Monate später verfehlte der Folienhersteller seine Geschäftspläne.

Lange hatten die finanzierenden Banken keine Handhabe, weil in den Kreditverträgen sogenannte Covenant-Lite-Strukturen vereinbart worden waren. Blackstone hatte daraufhin ein eigenes Team von Finanzierungs- und Restrukturierungsexperten beauftragt, sein Investment zu stabilisieren. Durch die angespannte Marktlage und volatile PVC-Preise konnte Klöckner Pentaplast dann Ende 2011 seine Finanzkennzahlen aber definitiv nicht mehr einhalten. Gläubiger hatten nach dem Covenant-Bruch ein Stillhalteabkommen gewährt, das in dieser Woche ausläuft.

SVP, der möglich neue Eigentümer, ist seit Längerem in Deutschland aktiv. Der Fonds hält alle Anteile des Plüschtierherstellers Nici und war im engeren Kreis der Bieter für den angeschlagenen Holzverarbeiter Pfleiderer. Der Einstiegszeitpunkt könnte günstig sein: Klöckner Pentaplast gilt als im Kern gesundes und gut aufgestelltes Unternehmen. Auf dem Zweitmarkt seien die nachrangigen Schulden zeitweise jedoch für lediglich 15 bis 25 Prozent des Nominalwerts gehandelt worden, heißt es aus Bankenkreisen.

markus.dentz[@]finance-magazin.de

markus.dentz@finance-magazin.de | + posts

Markus Dentz ist Chefredakteur von FINANCE und der Fachzeitschrift DerTreasurer. Seine journalistischen Schwerpunktthemen sind Unternehmensfinanzierung, Restrukturierung und Treasury. Nach dem Studium und dem Volontariat beim F.A.Z.-Institut stieß Dentz zur FRANKFURT BUSINESS MEDIA GmbH, einer Tochter der F.A.Z.-Verlagsgruppe und Herausgeberin von DerTreasurer und FINANCE. Mehrfach wurden seine Artikel aus den Bereichen Private Equity und M&A mit Journalistenpreisen ausgezeichnet.

Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022