Newsletter

Abonnements

CFOs wollen Zinsen sparen

Fresenius

Einige Unternehmen nutzen das derzeit gute Kapitalmarktumfeld und kaufen ihre Unternehmensanleihen zurück. Mit diesem Schritt können die Firmen unter anderem das Finanzergebnis optimieren, da die Risikoaufschläge momentan in der Regel deutlich niedriger liegen als bei der Ausgabe der Anleihe. Aber auch die tieferen Zinskupons sind für die Konzerne verlockend. Fresenius teilte beispielsweise in dieser Woche mit, dass „aus heutiger Sicht die Ablösung der Anleihe mit einer jährlichen Zinsersparnis von rund 20 Millionen Euro“ einhergehe. Im Jahr 2013 minderten Einmalaufwendungen im Zusammenhang mit der vorzeitigen Kündigung der Anleihe diese Zinsersparnis um rund 14 Millionen Euro, heißt es seitens des Konzerns weiter.

Sehen Sie in unsere Bildergalerie, welche Unternehmen noch Anleiherückkäufe planen oder diesen Schritt vor kurzem schon abgeschlossen haben.

+ posts

Sabine Paulus ist seit 2008 Redakteurin beim Fachmagazin FINANCE und der Online-Publikation DerTreasurer. Ihre Themenschwerpunkte sind Personal, Organisation, Karriere und Finanzierung. Sie ist M.A. und hat an der Universität Konstanz unter anderem das Hauptfach Deutsche Literatur studiert.

FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter