Newsletter

Abonnements

Partners Group sammelt 800 Millionen Dollar für Private-Debt-Markt ein

Banken halten sich am Kreditmarkt zurück. Das will die Partners Group für sich nutzen.
iStock / Thinkstock / Getty Images

Die hohen Mittelzuflüsse in Private-Debt-Produkte halten an. Das neu aufgelegte Programm „Private Markets Credit Strategies“ ist bereits das dritte Programm, das die Partners Group im Private-Debt-Markt lanciert hat. Von den Kunden kamen Kapitalzusagen über mehr als 800 Millionen Dollar. Das Programm soll „von der derzeitigen Situation an den Kreditmärkten profitieren“, teilte die Partners Group. Dies betrifft insbesondere die nur langsam weichende Zurückhaltung der Banken, wenn es um Kreditvergaben an PE-Investoren geht.

Ein großer Teil der Investitionen wird Angaben eines Sprechers zufolge in den Private-Debt-Markt in den USA und Europa fließen. Dort sei die Nachfrage zurzeit am größten, insbesondere von PE-finanzierten Unternehmen. Künftig plant die Partners Group in regelmäßigen Abständen, voraussichtlich auf jährlicher Basis, neue Private-Debt-Produkte auf den Markt zu bringen.

Partners Group greift in gleich mehreren Bereichen an

„Wir sind davon überzeugt, dass Kreditgeber für mittelständische Unternehmen unter Private-Equity-Führung derzeit stark davon profitieren können, dass für dieses Segment nur wenig alternative Kapitalquellen zur Verfügung stehen“, sagt Juri Jenkner, Managing Director und Co-Head Private Debt.

Offenbar lassen sich die Private-Debt-Finanzierungszusagen auch deutlich leichter zum Arbeiten bringen, als das bei Private Equity zurzeit der Fall ist. So hat  die Partners Group in den ersten neun Monaten dieses Jahres eigenen Angaben zufolge für ihre Kunden bereits mehr als 40 Kredite vergeben. Angaben zur Größenordnung macht die Partners Group allerdings nicht.

Das Schweizer Investmenthaus, einer der weltgrößten Manager von Privatmarktanlagen, stellt sich zunehmend breiter auf und forciert neben Private Equity und Private Debt auch die Bereiche Private Real Estate und Private Infrastructure. Nach eigenen Angaben verwaltet die Partners Group Vermögen von mehr als 30 Milliarden Euro.
 

+ posts
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022