Inside Corporate Banking

Abonnements

Startseite Köpfe Alfried Bührdel
Alfried Bührdel, Tengelmann KG

Alfried Bührdel

Tengelmann KG

Unternehmen:
Tengelmann KG
Ressort:
Finanzen
Position:
CFO von September 2014 bis Juni 2016
Ausbildung:
Ausbildung zum Bankkaufmann sowie Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster, 1988 Abschluss als Diplom-Kaufmann 
Geburtstag:
1962
Familie:
Verheiratet, 3 Kinder
Ehrenamt:
Kuratorium der Deutschen Sporthilfe, Mentor bei der Joblinge AG
Hobbies:
Sport, Fotografie, Musik
Karriere:

Nach seinem Studium arbeitet Bührdel von 1988 bis 1997 bei Bertelsmann, zunächst in der Konzernrevision und später in kaufmännischen Positionen in Gütersloh, New York, Wien und München. Unter anderem arbeitet er als stellvertretender Geschäftsführer und Leiter Finanzen bei verschiedenen Gesellschaften des Konzerns.

1998 wechselt Bührdel zu dem Außenwerbervermarkter Ströer und wird Finanzchef. Seitdem verantwortet er die Finanzen der gesamten Gruppe. In seine Amtszeit fallen diverse Zukäufe, die Partnerschaft mit PE-Investoren, der erfolgreiche Börsengang im Juli 2010 sowie die Expansion in die Vermarktung von Online-Werbeplätzen, die in erster Linie über Akquisitionen gestaltet wird.

Nach sechzehn Jahren verlässt Bührdel im Frühjahr 2014 Ströer und steigt im September 2014 als CFO bei dem Familienunternehmen Tengelmann ein. Im Juni 2016 verlässt Bührdel Tengelmann wieder.

Karriere-Highlights:

1)  2004 übernimmt Ströer den größeren Wettbewerber DSM für 270 Millionen Euro, Ströer einigt sich mit der US-Beteiligungsgesellschaft Cerberus auf ein Kreditpaket. Ein Jahr später folgt als zweiter großer M&A-Deal die Übernahme der DERG.

2)  Im Juli 2010 gelingt Ströer der Sprung an die Börse. Im selben Jahr wird CFO Bührdel vom FINANCE Magazin für seine Verdienste um die Unternehmensentwicklung von Ströer mit der Auszeichnung „CFO des Jahres“ geehrt.

3)  Ende 2012 beschließt Ströer eine Strategieerweiterung und verstärkt sich über mehrere M&A-Deals im Bereich Onlinewerbung. Nach eigenen Angaben wird Ströer dadurch in Deutschland zu einem führenden Anbieter. So beteiligt sich das Unternehmen innerhalb weniger Monate unter anderem an den Online-Werbevermarktern Adscale, Ströer Interactive, freeXmedia, Business Advertising und  Adscale.