Inside Corporate Banking

Abonnements

Startseite Köpfe Dr. Dirk Schmelzer
Dr. Dirk Schmelzer, Scout24 AG

Dr. Dirk Schmelzer

Scout24 AG

Unternehmen:
Scout24 AG
Ressort:
Finance, Treasury, Tax, Controlling, Procurement & Facilities und Investor Relations.
Position:
CFO seit Juni 2019
Ausbildung:
Studium der Volkswirtschaftslehre an den Universitäten Köln und Kopenhagen (Abschluss: Diplom-Volkswirt)
Geburtstag:
06.03.1967
Familie:
Verheiratet, zwei Kinder
Ehrenamt:
Mitglied des Supervisory Boards der Munich Business School
Hobbies:
Laufen, Skifahren, Schwimmen
Karriere:

Nach seinem Studium der Volkswirtschaftslehre an den Universitäten Köln und Kopenhagen arbeitet Dirk Schmelzer von 1993 bis 1997 als wissenschaftlicher Mitarbeiter. 1996 verbringt er als Stipendiat des German Marshall Fund ein Jahr als Gastwissenschaftler an der Brown University in Rhode Island, USA. Im Anschluss an seine Promotion zum Dr. rer.pol. an der Europa Universität in Frankfurt/Oder beginnt er seine berufliche Laufbahn 1997 als Controller bei der Telefónica O2 in Deutschland.

Nach verschiedenen Stationen im Telefónica-Konzern wird Schmelzer 2006 Finanzgeschäftsführer von Telefónica Deutschland in München und 2009 Finanzgeschäftsführer bei Hansenet in Hamburg. In beiden Funktionen verantwortet er neben der Post-Merger-Integration die Bereiche Controlling, Accounting und Einkauf. Von Februar 2011 bis ins Frühjahr 2017 ist Schmelzer Finanzvorstand der Internetholding Holidaycheck (vormals Tomorrow Focus). Im April 2017 wechselt er zu ProSiebenSat.1, wo er CFO des Bereichs Digital Ventures & Commerce wird. Zwei Jahre später wird bekannt, dass Schmelzer P7S1 wieder verlässt, um sich neuen Aufgaben zu widmen. Seit Juni 2019 ist er CFO von Scout 24

Karriere-Highlights:

1)  Neuausrichtung des Konzernportfolios von Tomorrow Focus (heute: Holidaycheck) auf das B2C-Geschäft: Während Schmelzers ersten drei Jahren im Unternehmen kauft Tomorrow Focus insgesamt vier Unternehmen und verkauft seine Anteile an der britischen AdJug Ltd. und der Tomorrow Focus Technologies. Im Juni 2013 stockt das Unternehmen darüber hinaus seinen Anteil an dem Reiseportal HolidayCheck durch Übernahme weiterer 6 Prozent der Anteile auf 100 Prozent auf.

Später trennt sich das Unternehmen von all seinen Beteiligungen außerhalb des Reisegeschäfts und der Wetterportale, darunter das Datingportal Elitepartner und die Ärztebewertungsplattform Jameda. Dies brachte Schmlerzers Arbeitgeber einen Cashzufluss von 100 Millionen Euro und eine Eigenkapitalquote von über 80 Prozent.

 2)  Im April 2011 schließt Schmelzer die Neustrukturierung der Fremdverbindlichkeiten von Tomorrow Focus ab. Im Rahmen einer Gesamtfinanzierung in Höhe von 36,5 Millionen Euro wird ein Schuldscheindarlehen über 26,5 Millionen Euro begeben. Zudem können bestehende, höher verzinste Darlehen zu günstigeren Konditionen abgelöst und vorzeitig verlängert werden.

 3)  Im Februar 2013 begleitet Schmelzer die rund zweifach überzeichnete Kapitalerhöhung über 19 Millionen Euro. Mit dem Erlös sollen vor allem M&A-Deals finanziert werden.