FINANCE Wrap-up

Abonnements

Sixt-CFO Kai Andrejewski. Foto: Sixt

Kai C. Andrejewski

Sixt SE

Unternehmen:
Sixt SE
Ressort:
Global Finance Performance, Corporate Finance, Sustainability, Steuern, Recht sowie Governance & Controls
Position:
CFO/CSO seit Juni 2021
Ausbildung:
1988-1993: BWL- und Jura-Studium in Würzburg und Göttingen, Abschluss als Diplom-Kaufmann. 1998 Bestellung zum Steuerberater, 2001 Bestellung zum Wirtschaftsprüfer. 2006 Promotion in Mathematik und Wirtschaftswissenschaften
Geburtstag:
31.08.1967
Familie:
Verheiratet, zwei Töchter, ein Sohn
Ehrenamt:
Mitglied im Verein „Atlantikbrücke“ und Regional Chair der AmCham
Hobbies:
Zeitalter der Moderne (in Literatur, Kunst, Musik und Theater) und Geopolitik
Karriere:

1993 startet Andrejewski seine berufliche Laufbahn bei Coopers Lybrand und ist in Folge als Wirtschaftsprüfer mit Stationen in Chicago, Paris, Berlin, Hamburg und Düsseldorf als Leadpartner unter anderem für Airbus, Adidas, Infineon, Knorr Bremse, Wacker sowie Henkel und zuletzt als Regionalvorstand und Managing Partner bei KPMG in München tätig. 2001 wird Kai Andrejewski zum Professor für Accounting und Auditing an der privaten Hochschule Göttingen berufen. Diese Lehrtätigkeit setzt er auch als CFO/ CSO von Sixt mit dem Schwerpunkt Sustainability fort. Bei Sixt wird er im Juni 2021 Finanzchef.

Karriere-Highlights:

1) Neben seinen Aufgaben als Leadpartner bei KPMG entwickelt und verantwortet Andrejewski zusätzlich den KPMG Think Tank „Audit Committee Institute“. Im Rahmen dieser Tätigkeit entwickelt er das sogenannte „GET“-Paradigma, ein Modell, das die Wirkung von Geopolitik, ESG und Technologie in unternehmerische Handlungsmaxime übersetzt. Eines der Kernthemen seiner Arbeit sind Aspekte und Wirkung der globalen Nachhaltigkeitsdiskussion und deren unternehmerische Folgen für Unternehmen und Finanzmärkte.

FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter