Metro sucht seinen Weg

Die Aufspaltung von Metro und Ceconomy ist keine Erfolgsgeschichte. Unruhige Großaktionäre, Übernahmeavancen und eine andauernde Portfoliobereinigung: Der Handelsriese sucht noch nach seiner Zukunft.

Daniel Kretinsky lässt nicht locker: Mit einem erneuten Übernahmeangebot will er die 30-Prozent-Schwelle bei Metro überschreiten.
14.09.2020

Kretinsky schleicht sich weiter an Metro heran

Bei niedrigem Kursstand lanciert Metro-Großaktionär Daniel Kretinsky erneut ein Übernahmeangebot. Es könnte sein Türöffner für weitere Zukäufe im großen Stil sein.

Mit Sysco klopft der nächste Übernahmeinteressent an die Türen der Metro. Ruhe kehrt bei dem Handelskonzern keine ein.
04.03.2020

Erneute Übernahmegerüchte um Metro

Der US-Lebensmittellieferant Sysco soll eine Übernahme von Metro prüfen. Aber würden sich die gebeutelten Metro-Aktionäre nach der Kretinsky-Odyssee jetzt mit weniger als 16 Euro je Aktie zufrieden geben?

Die Metro einigt sich mit dem Bieterkonsortium aus dem Immobilieninvestor X+bricks und dem Private-Equity-Haus SCP auf einen Komplettverkauf Reals.
11.02.2020

Metro bekommt weniger Cash für Real

Metro einigt sich mit dem Immobilieninvestor X+bricks und dem Private-Equity-Haus SCP auf einen Komplettverkauf von Real. Damit wird Metro endlich einen Verlustbringer los – bekommt aber weniger Cash als erhofft.

Neues aus dem Hause Metro: Die Großaktionäre Beisheim und Meridian haben ihre Anteile aufgestockt.
21.01.2020

Metro-Großaktionäre sichern sich Vetorecht

Die beiden Metro-Großaktionäre Beisheim und Meridian haben weiter zugekauft und besitzen jetzt eine strategisch wichtige Sperrminorität. Was genau bringt ihnen das im Ringen mit dem zweiten Großaktionär Daniel Kretinsky?

Metro will Real nun doch an die Immobilieninvestoren X+bricks und SCP verkaufen.
05.12.2019

Metro schwenkt bei Real-Verkauf um

Eigentlich wollte Metro den Real-Verkauf mit dem Immobilieninvestor Redos unter Dach und Fach bringen. Nun macht der Handelsriese eine Kehrtwende: Die Düsseldorfer verhandeln jetzt exklusiv mit X+bricks und SCP.

Finanzinvestoren sind bei dem China-Geschäft von Metro leer ausgegangen. Den Milliarden-Zuschlag erhielt der chinesische Stratege Wumei.
14.10.2019

Metro verkauft China-Geschäft für 12x Ebitda an Chinesen

Metro fließen durch den Verkauf des China-Geschäfts an den chinesischen Einzelhändler Wumei 1 Milliarde Euro zu und auch der Verkauf der Supermarktkette Real macht Fortschritte. Wagt Metro-Großaktionär Daniel Kretinsky jetzt einen neuen Übernahmeversuch?

FINANCE-Podcast zu Metro