Inside Corporate Banking

Abonnements

Metro

Die Aufspaltung von Metro und Ceconomy ist keine Erfolgsgeschichte. Unruhige Großaktionäre, Übernahmeavancen und eine andauernde Portfoliobereinigung: Der Handelsriese sucht noch nach seiner Zukunft.

Kretinsky schleicht sich weiter an Metro heran

Bei niedrigem Kursstand lanciert Metro-Großaktionär Daniel Kretinsky erneut ein Übernahmeangebot. Es könnte sein Türöffner für weitere Zukäufe im großen Stil sein.

Erneute Übernahmegerüchte um Metro

Der US-Lebensmittellieferant Sysco soll eine Übernahme von Metro prüfen. Aber würden sich die gebeutelten Metro-Aktionäre nach der Kretinsky-Odyssee jetzt mit weniger als 16 Euro je Aktie zufrieden geben?

Metro bekommt weniger Cash für Real

Metro einigt sich mit dem Immobilieninvestor X+bricks und dem Private-Equity-Haus SCP auf einen Komplettverkauf von Real. Damit wird Metro endlich einen Verlustbringer los – bekommt aber weniger Cash als erhofft.

Metro-Großaktionäre sichern sich Vetorecht

Die beiden Metro-Großaktionäre Beisheim und Meridian haben weiter zugekauft und besitzen jetzt eine strategisch wichtige Sperrminorität. Was genau bringt ihnen das im Ringen mit dem zweiten Großaktionär Daniel Kretinsky?

Metro schwenkt bei Real-Verkauf um

Eigentlich wollte Metro den Real-Verkauf mit dem Immobilieninvestor Redos unter Dach und Fach bringen. Nun macht der Handelsriese eine Kehrtwende: Die Düsseldorfer verhandeln jetzt exklusiv mit X+bricks und SCP.

Metro verkauft China-Geschäft für 12x Ebitda an Chinesen

Metro fließen durch den Verkauf des China-Geschäfts an den chinesischen Einzelhändler Wumei 1 Milliarde Euro zu und auch der Verkauf der Supermarktkette Real macht Fortschritte. Wagt Metro-Großaktionär Daniel Kretinsky jetzt einen neuen Übernahmeversuch?

Pattsituation bei Metro

Die Gespräche zwischen Metro-Bieter Daniel Kretinsky und den beiden anderen Großaktionären sind gescheitert. Nun droht die Übernahme durch den Milliardär zu platzen. Der Handelskonzern steuert auf unruhige Zeiten zu.

Herber Rückschlag für Kretinsky im Metro-Übernahmepoker

Die beiden Metro-Großaktionäre Beisheim und Meridian bündeln ihre Aktienpakete – und lehnen das Übernahmeangebot von Daniel Kretinsky geschlossen ab. Damit wird eine Übernahme von Metro durch den Tschechen immer unwahrscheinlicher.

Metro hat Angst vor LBO

Metro lehnt das Übernahmeangebot des tschechischen Milliardärs vehement ab, bleibt klare Argumente dafür aber schuldig. Nun rückt die massive Verschuldung, die Metro im Fall einer Übernahme droht, in den Fokus.

Kontert Metro Kretinsky-Angebot?

Plant die Metro-Führung, anstehende Verkaufserlöse an jene Aktionäre auszuschütten, die die Kretinsky-Offerte ausschlagen? Das Unternehmen dementiert dieses Gerücht. Trotzdem birgt die Thematik Sprengstoff.

Kretinsky knüpft Metro-Übernahme an Bedingungen

Daniel Kretinsky hat die Details für die geplante Metro-Übernahme vorgelegt. Der tschechische Milliardär bessert bei den Konditionen nicht nach – und knüpft das Angebot an eine sportliche Mindestannahmeschwelle.

Investoren torpedieren Metros Real-Deal

Die eigentlich unterlegenen Bieter X+bricks und SCP haben ihr Angebot für die angeschlagene Supermarktkette Real verbessert – und bringen damit die Metro-Führung in die Bredouille.

Kretinsky will Metro komplett

Der tschechische Investor Kretinsky will Metro nun doch ganz schlucken. Noch vor Überschreiten der 30-Prozent-Marke legt er ein Angebot vor – das Management zeigt sich aber abgeneigt.

Metro: Offenbar viele Interessenten für China-Geschäft

Beim Konzernumbau des Handelsriesen Metro tut sich was: Für das China-Geschäft kristallisiert sich eine größere Anzahl an Interessenten heraus. Derweil erscheint die Zerschlagung des Sorgenkinds Real immer wahrscheinlicher.

Metro-Übernahme: Kretinsky zögert

Haniel hat Daniel Kretinsky drei Monate extra Zeit gegeben, um zu entscheiden, ob er das 15-Prozent-Paket an Metro tatsächlich kaufen will. Der Aufschub hat Gründe – für Kretinsky geht es um Milliarden.

Wie Metro und Ceconomy den De-Merger vermurkst haben (FINANCE+)

Es war anders geplant: Metro und Ceconomy sind heute weniger wert als vor der Aufspaltung des Handelskonzerns im Sommer 2017. Während Metro zum Übernahmeobjekt geworden ist, steht Ceconomy nach einem Management-Beben eine harte Sanierung bevor.

Die Misere von Metro und Ceconomy

Die Aufspaltung der Metro ist keine Erfolgsgeschichte – im Gegenteil. Knapp zwei Jahre nach dem De-Merger taucht die FINANCE-Titelgeschichte ein in die ins Wanken geratene Welt des Handelsriesen und seiner Schwesterfirma Ceconomy.

Metro: Real-Verkauf geht in die heiße Phase

Der geplante Verkauf der Supermarktkette Real kommt voran. Metro-Chef Olaf Koch erwartet in Kürze erste Angebote. Neben Kaufland bringen sich weitere Interessenten in Stellung.

Personeller Kehraus bei Ceconomy

Tiefgreifende Veränderungen bei Ceconomy: Vorstandschef Pieter Haas muss sofort seinen Hut nehmen, Finanzchef Mark Frese hingegen behält sein Amt – aber nur noch für eine einzige Aufgabe.

Metro will Real verkaufen

Metro will sich von der Einzelhandelskette Real trennen. Damit zeichnet sich bei dem Handelskonzern die zweite große Veränderung innerhalb kurzer Zeit ab.