Inside Corporate Banking

Abonnements

Startseite Banking & Berater Deutschland Fintech-Pionier Christian Hoppe verstorben

Fintech-Pionier Christian Hoppe verstorben

Christian Hoppe, einer der prägenden Köpfe der deutschen Fintech-Community, ist verstorben.
Christian Hoppe, einer der prägenden Köpfe der deutschen Fintech-Community, ist verstorben. Foto: Silicon Valley Bank

Christian Hoppe, einer der prägendsten Köpfe der deutschen Fintech-Gemeinde, ist im Alter von nur 44 Jahren an einer schweren Krankheit verstorben. Zuletzt war er als Co-General Manager für das Deutschlandgeschäft der Silicon Valley Bank verantwortlich. Christian Hoppe war verheiratet und hinterlässt zwei Kinder.

Hoppe wollte Silicon Valley Bank etablieren

Zusammen mit Birgit Storz und Matthias Lais, zwei Kollegen aus der Commerzbank, gründete Hoppe 2013 den „Main-Incubator“, eine Art Fintech-Labor der Commerzbank. Es war eines der ersten Projekte, das systematisch in die damals erst entstehende Fintech-Landschaft in Deutschland investierte. Über seine Aufgabe bei der Commerzbank-Tochter sagte Hoppe damals zu FINANCE: „Für uns ist der Main Incubator eine Chance, Trends frühzeitig zu erkennen und über ein strategisches Beteiligungsmodell an den Innovationen zu partizipieren. Gleichzeitig sind wir als Company-Builder aktiv.“

Nach vier Jahren beim Main Incubator wurde er Deutschlandchef der US-amerikanischen Silicon Valley Bank (SVB). SVB wurde vor 38 Jahren im kalifornischen Santa Clara gegründet und vergibt im Kerngeschäft Kreditlinien für Start-ups und Venture-Capital-Fonds. Hoppe wollte die Silicon Valley Bank auch in Deutschland zu einer wichtigen Drehscheibe in der Start-up-Finanzierung mit „Venture Debt“ machen, wie er in einem FINANCE-Interview verriet.

Hoppe war das Gesicht der Fintech-Community

Hoppe war ein Netzwerker, der viele Unternehmer und Investoren zusammenbrachte. Er etablierte Veranstaltungen und stellte sein Netzwerk auch Neulingen am Markt gerne zur Verfügung. Eines seiner wichtigsten Projekte, die er umsetzte, war „Between the Towers. FinTechCity Frankfurt“, ein monatlicher informeller Treff der Frankfurter Fintech-Gemeinde. Dieses Event  machte ihn auch außerhalb der Bankenstadt bekannt.

Auch der Silicon Valley Bank drückte er seinen Stempel auf. Er trat an, um die SVB in Deutschland zu einer „Relationship-Bank“ zu machen, die sich im besten Sinne als Partner junger Unternehmen begreift und diese bei ihrem Aufstieg nicht nur mit Kapital begleitet. Hoppe skizzierte seine Vision so: „Jedes Unternehmen, das innovativ, disruptiv und technologiegetrieben ist, sollte bei Finanzierungsbedarf die Idee haben, bei uns anzurufen. Wenn wir dort hinkommen, hätten wir extrem viel richtig gemacht“. Er verstarb Anfang der Woche.

jan.schuermann[at]finance-magazin.de

FINANCE Wirecard-Dossier

Sichern Sie sich das kostenlose Wirecard-Dossier zum größten Bilanzskandal der deutschen Wirtschaftsgeschichte. Jetzt kompakt als PDF-Datei für die FINANCE-Community.

Jetzt kostenlos herunterladen