Inside Corporate Banking

Abonnements

Startseite Banking & Berater Firmenkundengeschäft Commerzbank will die Krone zurück

FINANCE+

Commerzbank will die Krone zurück

Beim diesjährigen FINANCE-Banken-Survey verliert die Commerzbank die Firmenkunden-Krone an die Deutsche Bank. Foto: Commerzbank AG

Auf den ersten Blick könnte man die Commerzbank mit einer gelben Version des Airbus-Flaggschiffs A-380 vergleichen: Sie ist unübersehbar, dank teurem Unterhalt nur bedingt rentabel, erregt aber bei den Kunden viel Aufsehen. Und auch die Commerzbank wird regelmäßig von Turbulenzen durchgeschüttelt, auf die die Kapitäne mit Kurswechseln reagieren müssen.

Nach einem Milliardenverlust von 2,9 Milliarden Euro und dem Abgang von CEO Martin Zielke und Aufsichtsratschef Stefan Schmittmann sitzt seit Anfang des Jahres nun Manfred Knof am Steuer der Commerzbank. Er will bis 2024 unter anderem die Kosten der Bank um rund 1,4 Milliarden Euro (20 Prozent) senken. Das Ziel ist eine Eigenkapitalrendite von 6,5 bis 7 Prozent.

Die Firmenkunden verfolgen dieses Vorhaben mit großer Skepsis, wie die Ergebnisse des diesjährigen FINANCE-Banken-Surveys zeigen: Die Commerzbank musste sogar die Krone als führende Bank im deutschen Firmenkundengeschäft abgeben – neu an der Spitze steht die Deutsche Bank. Auf welchen Feldern genau hat die Commerzbank so stark eingebüßt, dass der Erzrivale vorbeiziehen konnte?

Jetzt mehr erfahren mit FINANCE+

Kreditvergabe, Kapitalmarktgeschäft, Investmentbanking

Werden Sie jetzt FINANCE+ Abonnent und erfahren Sie, wie die wichtigsten Firmenkunden ihre Banken sehen.

Gratismonat starten

FINANCE Wirecard-Dossier

Sichern Sie sich das kostenlose Wirecard-Dossier zum größten Bilanzskandal der deutschen Wirtschaftsgeschichte. Jetzt kompakt als PDF-Datei für die FINANCE-Community.

Jetzt kostenlos herunterladen