CFO Christian Gisy will seinen Vertrag bei Scout24, der noch bis September 2019 läuft, nicht verlängern.

Scout24

26.09.18
CFO

CFO Christian Gisy will Scout24 verlassen

Die Managementwechsel bei Scout24 gehen weiter: Nach CEO Gregory Ellis hat nun auch CFO Christian Gisy angekündigt, dass er den Onlineportalbetreiber verlassen will. Er soll Ambitionen auf Ellis‘ Nachfolge gehabt haben.

Einen neuen CEO hat der Portalbetreiber Scout24 gerade gefunden, da muss schon die Suche nach einem neuen CFO gestartet werden: Christian Gisy wird seinen Vertrag nicht verlängern. Die Entscheidung habe der langjährige Finanzchef dem Aufsichtsrat „im Zuge der personellen Veränderungen im Vorstand“ mitgeteilt. Gisys Vertrag läuft noch bis September 2019.

Einem Bericht des „Handelsblatts“ zufolge soll Gisy selbst Ambitionen auf die Nachfolge des Vorstandschefs Gregory Ellis angemeldet haben, der das Unternehmen zum 31. Dezember dieses Jahres aus persönlichen Gründen verlässt.

Den CEO-Posten hat Scout24 nun jedoch extern besetzt: Tobias Hartmann, derzeit noch Nordamerika-Vorstand des Lebensmittelversenders HelloFresh, wird spätestens zum Jahreswechsel den Chefposten bei Scout24 übernehmen.

FINANCE-Köpfe

Christian Gisy, Scout24 AG

Nach dem Studium arbeitet Gisy zunächst als Wirtschaftsprüfer bei Warth & Klein in Düsseldorf. 1997 wird er Direktor im Bereich Equity Capital Markets bei der WestLB Panmure.

Im Juli 2000 wechselt er auf die Unternehmensseite und wird Finanzvorstand bei dem Fernsehsender Viva Media AG. Im November 2006 wechselt Gisy als CFO zur Kinokette Cinemaxx in Hamburg, knapp zwei Jahre später übernimmt er im Oktober 2008 den Vorstandsvorsitz von Cinemaxx. Während dieser Zeit begleitet er die Restrukturierung der Kinokette.

Nach dem Verkauf an die britische Vue Entertainment wird Cinemaxx im Februar 2014 von der Börse genommen. Gisy, der zunächst noch als Managing Director der Cinemaxx Holdings GmbH an Bord bleibt, wechselt im Herbst desselben Jahres zu Scout24, um den Börsengang des Unternehmens zu begleiten. 

Dieser gelingt im Oktober 2015. Anschließend streift CFO Gisy die Buy-out-Finanzierung Stück für Stück und führt das Unternehmen in den Bereich des normalen Bankkredits. Teil der neuen Kredite ist auch eine M&A-Linie, die Scout im Sommer 2018 nutzt, um für 285 Millionen Euro das Kreditportal Finanzcheck.de zu erwerben. Im Zuge des Rückzugs von CEO Gregory Ellis kündigt auch Gisy im September 2018 an, seinen im September 2019 endenden CFO-Vertrag bei Scout 24 nicht verlängern zu wollen.

zum Profil

CFO Gisy entwickelte Finanzierung von Scout24 weiter

Aufsichtsratschef Hans-Holger Albrecht sagte, mit Hartmann als CEO wolle man „die nächste Stufe des langfristigen Wachstums erreichen“. Es folgen warme Worte sowohl zum neuen Chef als auch zum scheidenden CEO Ellis. Worte des Bedauerns über Gisys Ausscheiden finden sich dagegen nicht.

Dabei hat Gisy bei Scout24 durchaus einiges erreicht: Der 51-jährige war 2014 zu Scout24 gekommen, nachdem er zuvor unter anderem den CFO-Posten bei dem Musiksender Viva und der Kinokette Cinemaxx besetzt hatte. In seine Amtszeit bei Scout 24 fällt der Börsengang im Jahr 2015, die daran anschließende starke Expansion sowie vor kurzem erst die fast 300 Millionen Euro schwere Übernahme des Kreditvermittlers Finanzcheck.de.

Auch die Finanzierung des Unternehmens entwickelte sich in der Zeit stark weiter: Zu Beginn von Gisys Amtszeit als CFO war Scout24 in Händen der Finanzinvestoren Hellman & Friedmann und Blackstone, die die frühere Telekom-Tochter mit der für eine Leveraged-Buy-out-Finanzierung typischen hohen Schuldenlast belastet hatten. Nach dem Börsengang steuerte Gisy die Finanzierung durch verschiedene Phasen vom Crossover-Segment hin zum klassischen Unternehmenskredit.

Christian Gisy gelingt mit Scout24 Sprung in den MDax

Einen beruflichen Wunsch hat Gisy sich mit Scout24 kürzlich erfüllt: Bereits kurz nach dem Börsengang hatte er den MDax als Ziel für die Aktie des Portalbetreibers ausgerufen. Mitte Juni dieses Jahres gelang der Aufstieg vom SDax in die zweitgrößte Börsenklasse schließlich. Scout 24 kommt aktuell auf einen Börsenwert von rund 4,5 Milliarden Euro.

sabine.reifenberger[at]finance-magazin.de

Mehr über die Vita des Scout24-Finanzchefs finden Sie in unserem CFO-Almanach FINANCE-Köpfe im Steckbrief zu Christian Gisy.