Inside Corporate Banking

Abonnements

Startseite CFO CFO-Wechsel Christoph Schmitz wird neuer CFO bei Gategroup

Christoph Schmitz wird neuer CFO bei Gategroup

In den letzten vier Jahren begleitete CFO Christoph Schmitz die PE-Partnerschaft zwischen Wild Flavors und KKR. Nun heuert er bei Gategroup an.
Wild Flavors

Christoph Schmitz hat eine neue Aufgabe gefunden:  Ende Januar 2015 wird er beim Schweizer Airline-Caterer Gategroup CFO und Nachfolger des zum Jahreswechsel scheidenden CFOs Thomas Bucher. Dieser hatte seinen Mitte September angekündigten Rücktritt mit „neuen persönlichen und professionellen Interessen“ begründet. Diese sucht er nun beim Schweizer Stromhändler Alpiq.

Christoph Schmitz  kommt vom vom Aromenhersteller Wild Flavors, den er nach vier außerordentlich erfolgreichen Wachstumsjahren zum Jahresende verlässt. Bei der viel beachteten Partnerschaft zwischen dem früheren Gründer Hans-Peter Wild und dem PE-Investor KRR war Schmitz maßgeblich an der Wertsteigerung beteiligt, wie Gategroup hervorhebt, indem er eine optimierte Holdingstruktur einführte, die Refinanzierung sicherstellte und die Kennzahlen steigerte.

Diese waren die Voraussetzung für die vor allem innenfinanzierte weltweite M&A-Tournee. Sein größtes Ziel bei Wild Flavors blieb Schmitz indes versagt: Der IPO. Stattdessen ging Wild Flavors für 2,3 Milliarden Euro an den amerikanischen Konzern Archer Daniels Midland (ADM). KKR erzielte dabei ein Money-Multiple von 3 und eine IRR von 30 Prozent.

Christoph Schmitz: CFO mit internationaler Erfahrung

Bei Gategroup wird Schmitz  als neuer CFO in die Konzernleitung berufen. Dort soll er laut CEO Andrew Gibson die „finanziellen Wachstumsziele im Rahmen der mittelfristigen Planung sicherstellen“.

Schmitz blickt auf eine internationale Karriere zurück: Schmitz begann seine Karriere 1989 bei der deutschen Mannesmann AG, arbeitete seitdem jedoch verstärkt auf internationaler Bühne: Unter anderem für die australischen Unternehmen Walter Construction Group und Only Natural Foods sowie für die Pfleiderer AG mit Sitz in Kanada und in den USA.

Im Oktober 2010 kam er dann zu Wild Flavors. Es war die erste gemeinsame Entscheidung, die Wild und KKR fällten. Der Auswahlprozess ging über 14 Runden, berichtete Schmitz. Nun tritt er eine neue Herausforderung an.

philipp.habdank[at]finance-magazin.de

Newsletter

FINANCE Daily

Mit dem FINANCE Daily erhalten Sie täglich eine redaktionelle Zusammenfassung der wichtigsten Geschehnisse in der Finanzwelt direkt in Ihr Postfach.

Jetzt anmelden