CGM

15.04.19
CFO

Douglas-CFO Rauch wechselt zu CompuGroup Medical

Die CompuGroup Medical sichert sich die Dienste des scheidenden Douglas-CFOs Michael Rauch. Er folgt auf den langjährigen Finanzchef Christian Teig, der für das TecDax-Unternehmen viele M&A-Deals einfädelte.

Erst vor zwei Wochen wurde öffentlich, dass Douglas-CFO Michael Rauch die Parfümeriekette verlassen wird – nun ist bekannt, wohin es ihn zieht: Er wird zum 1. August neuer CFO des Medizinsoftwareunternehmens CompuGroup Medical (CGM). Der bisherige Finanzchef Christian Teig wird sein Amt bei dem Koblenzer Softwareunternehmen für das Gesundheitswesen nach fast elf Jahren zum 31. Juli niederlegen.

Allerdings werde noch-CFO Teig dem Unternehmen „eine gewisse Zeit“ erhalten bleiben, um gemeinsam mit Rauch einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten, wie das Unternehmen in einer Mitteilung schreibt.

Christian Teig war über zehn Jahre CompuGroup-CFO

Christian Teig ist seit 2008 CFO der Firma. Zuvor war er CEO bei dem Healthcare-IT-Spezialisten Profdoc, bis dieser von CompuGroup übernommen wurde. Der Aufsichtsratsvorsitzende Klaus Esser bedankt sich beim scheidenden CFO Teig „von ganzem Herzen“ für dessen „überragendes Engagement für mehr als ein Jahrzehnt“.

In dieselbe Kerbe schlägt CompuGroup Medical-CEO Frank Gotthardt und stellt besonders Teigs Investor-Relations-Arbeit heraus, was unter anderem „zu dem zweistelligen Wachstum“ und der „außerordentlichen Marktposition“ beigetragen habe. Teig verlässt das Unternehmen aus persönlichen Gründen, wie das Unternehmen auf FINANCE-Nachfrage mitteilte. Über seine Pläne für die Zukunft ist noch nichts bekannt.

Rauch tauscht Private-Equity-Parfümerie für Medizin-IT

Während Christian Teig seine CFO-Position bei CompuGroup viele Jahre inne hatte, gibt sein Nachfolger Michael Rauch den CFO-Posten bei Douglas bereits nach etwas über zwei Jahren ab. Die Parfümeriekette gehört mehrheitlich dem Finanzinvestor CVC, daneben ist die Familie Kreke mit 15 Prozent beteiligt. Vor seiner Zeit bei Douglas war Rauch 16 Jahre bei dem Konsumgüterhersteller Henkel in verschiedenen internationalen CFO- und Controlling-Funktionen aktiv gewesen.

Bei seinem zukünftigen Arbeitgeber trifft er auf einen im Vergleich zu Douglas wesentlich kleineren Konzern (Umsatz Douglas 2018: 3,3 Milliarden Euro; Umsatz CGM 2018: 717 Millionen Euro), dessen Hauptaktionär auch kein Private-Equity-Haus ist, sondern CGM-CEO Frank Gotthardt mit über 30 Prozent der Aktien. Rund 40 Prozent des im TecDax und SDax gelisteten Softwarehauses befinden sich im Freefloat.

CompuGroup will über M&A-Deals wachsen

Michael Rauch „besitzt all das, was wir für den Wachstumsweg unseres Unternehmens, sowohl bei organischem als auch akquisitorischem Wachstum brauchen“, begründet CEO Gotthardt die Berufung des neuen CFOs. Er führt weiter aus, dass mit Rauch gemeinsam die „globale Führerschaft im Bereich der Healthcare-IT“ ausgebaut werden soll.

Damit will das Unternehmen seine Einkaufstour offenbar fortsetzen. Bereits in den vergangenen Jahren ist CompuGroup Medical über Zukäufe gewachsen: Erst Ende Februar übernahm CGM das niederländische Healthcare-IT-Unternehmen Qualizorg. Im April vergangenen Jahres schluckte CGM den Telemedizin-Dienstleister La-Well Systems, im Dezember 2017 außerdem das belgische Softwarehaus Advanced Technology Explained, das Software für Zahnärzte, Kieferorthopäden und Parodontologen entwickelt.

dominik.ploner[at]finance-magazin.de

Sie wollen wissen, welcher Finanzchef wohin wechselt? Bleiben Sie auf dem Laufenden mit der FINANCE-Themenseite CFO-Wechsel und der FINANCE-Datenbank für CFO-Wechsel.