Inside Corporate Banking

Abonnements

Startseite CFO CFO-Wechsel PE-Investor Permira setzt Ulrich Siemssen als Cabb-CFO ein

PE-Investor Permira setzt Ulrich Siemssen als Cabb-CFO ein

Der Feinchemiekonzern Cabb bekommt mit Ulrich Siemssen einen Permira-Vertrauten als CFO.
ukrainec/iStock/Thinkstock/Getty Images

Der PE-Investor Permira streckt seine Fühler in die operative Ebene des Feinchemieunternehmens Cabb aus. Zum 14. September dieses Jahres wird der 45-jährige Permira-Vertraute Ulrich Siemssen den CFO-Posten bei Cabb antreten. Er war bis Ende März dieses Jahres selbst bei dem Private-Equity-Haus beschäftigt. Permira hatte das Unternehmen im Frühjahr 2014 vom PE-Investor Bridgepoint übernommen und ist bereits der vierte Private-Equity-Eigentümer des Unternehmens.

Siemssens Vorgänger, der 57-jährige Uwe Salzer, kam noch zu Bridgepoint-Zeiten an Bord und ist seit Oktober 2011 für die Finanzen des Chemieunternehmens zuständig. Zuvor war Salzer unter anderem CFO bei der Degussa Corporation in den USA sowie von 2008 bis 2010 Geschäftsführer Finanzen bei H.C. Starck in Goslar. Salzer wird Cabb nach seinem Ausstieg aus dem Tagesgeschäft im September noch für eine Übergangszeit als Berater begleiten.

Ulrich Siemssen war für PE-Investor Permira in Tokio

Der designierte CFO Ulrich Siemssen arbeitete bis vor wenigen Wochen selbst für den PE-Investor Permira, war zuvor aber auch schon auf der Corporate-Seite unterwegs. Zu Beginn seiner Karriere arbeitete er fünf Jahre lang in unterschiedlichen Positionen im Finanzbereich von Procter & Gamble. Im Jahr 2000 wechselte er zur Beteiligungsgesellschaft Permira, für die er 2005 unter anderem die japanische Niederlassung in Tokio mit aufbaute.

2007 kehrte Siemssen in das Frankfurter Büro zurück und wurde Principal. Bei Permira war er zuletzt Teil der Deal Structuring Group. Siemssen arbeitete an verschiedenen M&A-Deals mit, unter anderem auch an der Übernahme von Cabb.

Auch CEO Peter Vanacker hat Erfahrung mit PE-Investoren

Der neu ausgerichtete Cabb-Vorstand hat Erfahrung im Umgang mit PE-Investoren. Erst im April dieses Jahres hatte Peter Vanacker den CEO-Posten bei Cabb von Martin Wienkenhöver übernommen. Vanacker war rund zehn Jahre lang Mitglied der Geschäftsführung von Bayer MaterialScience und arbeitete zuletzt als CEO der in Private-Equity-Hand befindlichen Treofan-Gruppe. Dort hat er seinen CEO-Posten an CFO Walter Bickel übergeben.

Vanacker sagte, er freue sich auf die Zusammenarbeit mit Ulrich Siemssen bei Cabb. „Die Mischung aus interner und externer Unternehmensperspektive, die er mitbringt, wird bei der Umsetzung unserer ambitionierten Wachstumsziele eine wichtige Rolle spielen.“

sabine.reifenberger[at]finance-magazin.de

+ posts

Sabine Reifenberger ist Chef vom Dienst der FINANCE-Redaktion. Ihre redaktionellen Themenschwerpunkte sind Restrukturierung, die Transformation der Finanzabteilung und Finanzierungsthemen. Seit 2012 moderiert sie beim Web-TV-Sender FINANCE-TV. Außerdem verantwortet sie den Themenhub FINANCE-Transformation, die Distressed Assets Konferenz und das FINANCE CFO Panel. Die Politologin volontierte bei einer Tageszeitung und schrieb während des Studiums als freie Journalistin unter anderem für das Handelsblatt und die Financial Times Deutschland.

Newsletter

FINANCE Daily

Mit dem FINANCE Daily erhalten Sie täglich eine redaktionelle Zusammenfassung der wichtigsten Geschehnisse in der Finanzwelt direkt in Ihr Postfach.

Jetzt anmelden