Unerwarteter Wechsel: ProSiebenSat.1-CFO Jan Kemper wird neuer CEO und CFO von einem Start-up.

ProSiebenSat.1

15.03.19
CFO

ProSieben-CFO Kemper geht zu Start-up

Vom MDax zum Start-up: Der noch amtierende CFO von ProSiebenSat.1, Jan Kemper, wird künftig Geschäftsführer und Finanzchef eines bisher eher unbekannten Start-ups. Dort steht aber vielleicht schon bald ein Börsengang an.

Neuer Job für den bisherigen ProSiebenSat.1-CFO Jan Kemper: Wie der 39-Jährige gestern selbst twitterte, wird er ab April neuer Geschäftsführer und Finanzchef bei der jungen Internet-Reiseplattform Omio. Kemper ist aktuell noch bis Ende März CFO bei dem MDax-Unternehmen ProSiebenSat.1.

Vor wenigen Wochen erst wurde bekannt, dass Kemper und ProSiebenSat.1 sich schon nach weniger als zwei Jahren wieder trennen. Der ungewöhnlich junge CFO-Nachfolger von Gunnar Wiedenfels, der zuvor eine führende Position der Finanzabteilung von Zalando innehatte, galt damals als Hoffnungsträger für den Medienkonzern, der gerade sein Geschäftsmodell digitalisiert. In seiner kurzen Amtszeit hat Kemper eine wichtige Rolle beim Aufbau der Nucom Group gespielt. Unter Nucom bündeln sich die Beteiligungen an Internetplattformen wie Parship Elite oder Verivox.

Einem Bericht des „Manager Magazins“ zufolge soll es Differenzen mit dem seit einem Jahr amtierenden Vorstandschef Max Conze gegeben haben. Kempers Nachfolger wird nun zum 1. Juli der Gerresheimer-CFO Rainer Beaujean.

CFO Jan Kemper sieht viel Potential in Omio

Mit seinem Wechsel – vom großen börsennotierten Konzern zu einem eher unbekannten Start-up – hat Jan Kemper Viele überrascht. Der 2012 gegründete App-Betreiber Omio (ehemals GoEuro) ist eine Plattform, über die Nutzer Bahn-, Bus- und Flugverbindungen buchen können. Das Berliner Unternehmen beschäftigt 300 Mitarbeiter und ist damit wesentlich kleiner als Kempers bisherige Stationen. Das erkennt auch Omio an: „Wir sind begeistert, dass wir Jan für unser Managementteam gewinnen konnten und ab sofort einen ausgewiesenen Experten seines Kalibers bei uns haben werden“, lässt sich Naren Shaam, CEO und Gründer von Omio, zitieren.

Kemper sieht in dem Start-up großes Potenzial: „Ich freue mich sehr darauf, die nächste Wachstumsstufe zu zünden. Gemeinsam wollen wir Omio zu einem wirklich globalen Unternehmen ausbauen“, sagt er. Dem Portal „Gründerszene“ zufolge soll Omio einen Wert von fast 1 Milliarde Euro haben.

Bekannte Finanzinvestoren wie Goldman Sachs, Kinnevik, Kleiner Perkins und Temasek haben bereits 300 Millionen Euro in das Unternehmen investiert. Der Gründerszene zufolge soll Omio mit einem Gang an die Börse liebäugeln – und mit Börsengängen von Internetunternehmen hat Kemper, der bei Zalando den IPO mit vorbereitet hat, bereits Erfahrung gesammelt.

FINANCE-Köpfe

Dr. Jan Kemper, Omio

Jan Kemper startet seine Karriere als Investmentbanker bei Credit Suisse und Morgan Stanley. Von Dezember 2010 bis Mai 2017 ist er Senior Vice President Finance beim Online-Versandhändler Zalando. In dieser Funktion verantwortet er den Aufbau und die Leitung der Bereiche Finanzen (Accounting, Competitive Intelligence, Controlling, Corporate Finance, Investor Relations, M&A, Payments, Treasury), Indirekter Einkauf sowie Infrastruktur (Interne IT und Real Estate). Er baut dabei sein Team von 15 auf rund 400 Mitarbeiter aus. Zusätzlich fungiert er unter anderem als Vorsitzender des M&A-Komitees. Im Oktober 2014 begleitet Kemper den 526 Millionen Euro schweren Börsengang des Unternehmens.

Im Juni 2017 übernimmt Jan Kemper die Position des Finanzvorstands bei dem Medienkonzern ProSiebenSat.1. Er folgt bei den Münchenern auf Gunnar Wiedenfels. Ab August 2017 übernimmt er zusätzlich zu seinen Aufgaben als Finanzvorstand von ProSiebenSat.1 zusätzlich das M&A-Ressort von Ralf Schremper, der als Partner zu Oakley Capital Private Equity nach London wechselt. Ebenso verantwortet von Februar 2018 an die Leitung des Commerce-Bereichs Nucom, den zuvor der aus dem Unternehmen ausgeschiedene CEO Thomas Ebeling führte. Im Februar 2019 wird bekannt, dass Kemper ProSiebenSat.1 nach nur zwei Jahren wieder verlassen wird. Seit April 2019 ist er CEO und CFO der Online-Reiseplattform Omio.

zum Profil

Lesen Sie mehr über den beruflichen Werdegang des neuen Omio-CFOs Jan Kemper in seinem FINANCE-Köpfe-Profil.