Arno Antlitz wird neuer Volkswagen-Finanzchef. Die Aufgabe wird nicht leicht.

Dietmar Theis/Volkswagen

FINANCE+ 17.02.21
CFO

Der schwierige Job des neuen VW-CFO

Arno Antlitz übernimmt bei Volkswagen einen der schwierigsten CFO-Jobs Deutschlands. Er muss den Wechsel zur E-Mobilität mit einer zweistelligen Milliardensumme finanzieren – und gleichzeitig im klassischen Verbrennergeschäft sparen.

Arno Antlitz heißt der künftige Finanzvorstand des Autobauers Volkswagen. Er folgt in den kommenden Monaten auf Frank Witter, der seinen Vertrag im Juni auslaufen lässt. Der dann 62-jährige amtierende CFO nannte für den Schritt „persönliche Gründe“.

Witters Nachfolger Antlitz ist mit dem VW-Konzern eng verbunden und agiert derzeit noch als CFO der wichtigen Tochter Audi. Vor seiner Zeit als Audi-Finanzchef leitete der 50-Jährige bereits zehn Jahre die Bereiche Controlling und Rechnungswesen der Marke Volkswagen. Erst im März tauschte er die Rollen mit dem damaligen Audi-Finanzchef Alexander Seitz, der im Gegenzug Antlitz' Amt als CFO der Marke Volkswagen annahm. Seine langjährige Betriebszugehörigkeit dürfte ein klarer Pluspunkt für Antlitz bei seinen Chancen auf den gruppenweiten CFO-Job gewesen sein.

Lesen Sie weiter und seien Sie immer einen Schritt voraus!

Ihre Vorteile mit FINANCE+

  • Exklusive Einblicke in die Corporate-Finance-Welt:

    Banking und Kapitalmarkt, Jobwechsel und Deals.

  • Aktuell und Business-relevant:

    Aktuelle News, relevante Hintergründe, fundierte Analysen.

  • Alles in einem Paket:

    Der gesamte FINANCE-Content aus Online und Magazin in einem Paket.