Harald Wilhelm ist seit Mai 2019 Daimler-CFO.

Daimler

FINANCE+ 06.11.20
CFO

Daimler-CFO: „Green Finance wird ein Must-have“

Debüt für Daimler: Der Autobauer hat erstmals eine „grüne“ Anleihe platziert. Wie es dazu kam und wie der Konzern die Coronakrise finanziell meistert, erklärt CFO Harald Wilhelm.

Sindelfingen, Ende Oktober 2020: Am Rande des Daimler-Werks in der schwäbischen Stadt steht das Center of Excellence. Auch an dem trüben Tag nehmen Kunden aus aller Welt in dem modernen Steinplattenbau ihre Fahrzeuge in Empfang. Ob Luxus-SUVs, supersportliche Mercedes AMG-GTs oder Maybach-Limousinen: Die Ausstellung bietet vieles von dem, was Auto-Enthusiasten begeistert. Eher unauffällig mutet dagegen der angrenzende Konferenzraum an, in dem Harald Wilhelm zum Gespräch empfängt. Der seit Mai 2019 amtierende Finanzvorstand des Konzerns mit dem Stern grüßt freundlich. Ohne große Entourage und auch ohne Krawatte trifft sich der CFO mit FINANCE zu seinem ersten größeren Interview als Daimler-Vorstand.

Wilhelm war in den neunziger Jahren schon mal für den Konzern tätig, in der Luftfahrtsparte DASA. Dann wechselte er 2000 zu Airbus, wo er zuletzt ab 2012 als Konzern-CFO aktiv war. Nun also Stuttgart: Nach dem langjährigen Vorgänger Bodo Uebber ist es dem 54-Jährigen schon gelungen, eigene Duftmarken zu setzen. Er trimmt den Konzern zunehmend auf Cashflow.

Coronakrise erwischt Daimler schwer

Doch seit dem Frühjahr 2020, als die Coronakrise auch den Autobauer mit voller Wucht erwischte, ist kaum noch etwas wie zuvor. Die Stuttgarter stehen seither auf der Kostenbremse. So wurde in der Woche des Interviews auch bekannt, dass Daimler am Stammwerk in Untertürkheim Tausende Mitarbeiter entlassen wird – in erster Linie über Abfindungen und Vorruhestandsregelungen.

Gleichzeitig – und das ist noch zentraler als das temporäre Pandemie-Phänomen – muss Daimler den Wandel hin zur Elektromobilität meistern. Reichte es bisher aus, dass das Nachfolgemodell „etwas besser als der Vorgänger“ war, wie Ola Källenius kürzlich vor Journalisten erklärte, muss sich der Konzern nun komplett neu erfinden. Es sei „die spannendste Zeit seit der Gründung“, findet Källenius. Dekarbonisierung und Digitalisierung sind die Schlagworte, die immer wieder fallen. Mobilität müsse emissionsfrei werden, Daimler will weg von den fossilen Brennstoffen.

Und damit ist auch Daimlers oberster Finanzer gefragt: Mit einer grünen Anleihe über 1 Milliarde Euro haben CFO Wilhelm und sein Finanzteam im Spätsommer Neuland betreten. Die Anleihe zählt zu den ersten grünen Bonds von deutschen Autobauern überhaupt. Untrennbar verbunden mit dem „Green Bond“-Projekt ist der Umbau von Daimler insgesamt. Im Interview – Corona-bedingt mit angemessenem Abstand geführt – gibt der Finanzchef einen Einblick darin, wie Daimlers Zukunft in finanziellen und strategischen Fragen aussehen könnte. Die Anleihe ist nur der erste Schritt eines neuen Ansatzes.

Lesen Sie weiter und seien Sie immer einen Schritt voraus!

Ihre Vorteile mit FINANCE+

  • Exklusive Einblicke in die Corporate-Finance-Welt:

    Banking und Kapitalmarkt, Jobwechsel und Deals.

  • Aktuell und Business-relevant:

    Aktuelle News, relevante Hintergründe, fundierte Analysen.

  • Alles in einem Paket:

    Der gesamte FINANCE-Content aus Online und Magazin in einem Paket.