Newsletter

Abonnements

Springer hat weiter Interesse an Dogan

(sar) Der deutsche Medienkonzern Axel Springer soll nach wie vor an einer Beteiligung am türkischen Partner Dogan Yayin interessiert sein. Das berichtet Reuters unter Berufung auf eine Konzernsprecherin. Der Kauf einer Beteiligung von 29 Prozent liegt derzeit auf Eis, ein Zustandekommen der Transaktion hängt von einer Einigung im Dogan-Steuerstreit ab. Im November hatte Springer mitgeteilt, von einem Kauf vorerst abzusehen, der Vertrag sei jedoch nicht erloschen (siehe auch: Axel Springer: Kauf einer Beteiligung an Dogan Yayin vom Tisch). Springer ist mit 25 Prozent an Dogans Tochter Dogan TV beteiligt, nach einer geplanten Kapitalerhöhung um 385 Millionen Dollar werden es einer Sprecherin zufolge noch 20 Prozent sein.

 

Quellen: Reuters, FINANCE

 

Lesen Sie hierzu auch:

Axel Springer steigt bei Dogan Yayin ein

+ posts
Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022