Inside Corporate Banking

Abonnements

Startseite Deals M&A Ex-Deutsche-Bank-CFO Krause will Streetscooter kaufen

Ex-Deutsche-Bank-CFO Krause will Streetscooter kaufen

Die Deutsche Post hat mit Odin Automotive doch noch einen Käufer für ihren E-Transporter Streetscooter gefunden. Foto: Björn Wylezich/stock.adobe.com

Innovativ, hochgelobt, aber letztlich doch defizitär: Deshalb hatte die Deutsche Post bereits 2019 entschieden, sich aus der Herstellung des einige Jahre lang von ihr selbst produzierten E-Transporters „Streetscooter“ zurückzuziehen. Allein 2019 und 2020 verursachte der Streetscooter bei der Post Verluste in Höhe von fast einer halben Milliarde Euro. Als Ursachen dafür gelten eine ineffiziente Produktion und die Tatsache, dass außer der Post kaum weitere Kunden Streetscooter kauften. Die Post hat knapp 20.000 dieser E-Transporter in ihrer Flotte.

Nachdem alle relevanten Hersteller von E-Transportern abgewunken hatten, haben die Bonner nun offenbar doch noch einen Käufer für die Produktionsrechte am Streetcooter gefunden. Beim Bundeskartellamt hat das Übernahmevehikel Odin Automotives angemeldet, 100 Prozent der Anteile an der Streetscooter Engineering übernehmen zu wollen. Hauptgesellschafter von Odin ist Ex-Deutsche-Bank-CFO Stefan Krause, der in der Automobilbranche alles andere als unbekannt ist.

Stefan Krause mischt bei vielen E-Auto-Projekten mit

Von 2002 bis 2007 war Krause CFO bei BMW. Nach seinem Ausscheiden als CFO bei der Deutschen Bank im Jahr 2015 und einer kurzen Zeit als Berater des PE-Hauses Warburg Pincus führte er unter anderem den E-Auto-Entwickler Faraday und den kalifornischen Elektroautobauer Evelozcity. Auch bei einigen weiteren E-Auto-Projekten mischte er mit.

CFO-Profil

Stefan Krause, Evelozcity Inc.

Stefan Krause

0
Evelozcity Inc.

Die weiteren Gesellschafter von Odin kommen nach Recherchen der „Welt“ aus dem Umfeld indonesischer Konzerne. Es handelt sich um den Unternehmer Matthew Paul Richards vom Telekommunikationsunternehmen Trikomsel Oke sowie den in Singapur lebenden Finanzexperten Djamal Attamimi vom indonesischen Kohleminenbetreiber Toba.

Medienberichten zufolge könnte die Post für Streetscooter noch einen Kaufpreis von an die 100 Millionen Euro einstreichen. Allerdings ist unklar, welche finanziellen Verpflichtungen der Konzern im Zuge eines Exits noch übernehmen müsste. Die Post wollte sich zu den Übernahmeberichten nicht äußern.

thomas.holzamer[at]finance-magazin.de

+ posts

Thomas Holzamer ist Redakteur bei FINANCE und verfolgt schwerpunktmäßig die aktuellen Entwicklungen im Banken-Sektor, speziell das Firmenkundengeschäft. Er hat Politikwissenschaften an der Technischen Universität Darmstadt studiert. Vor FINANCE arbeitete Thomas Holzamer mehr als 12 Jahre in den Redaktionen der Mediengruppe Offenbach-Post, zunächst als verantwortlicher Redakteur für Sonderpublikationen, später im Lokalen.

Themen
Newsletter

FINANCE Daily

Mit dem FINANCE Daily erhalten Sie täglich eine redaktionelle Zusammenfassung der wichtigsten Geschehnisse in der Finanzwelt direkt in Ihr Postfach.

Jetzt anmelden