Newsletter

Abonnements

FINANCE+

Wie ESG das Kreditgeschäft der Banken prägt

ESG-Faktoren beeinflussen zunehmend die Kreditvergabe der Banken. Foto: Tinnakorn/stock.adobe.com

Finanzierungsnot durch ESG: Der Trend zu mehr Nachhaltigkeit sowie steigende gesetzliche Vorgaben sorgen dafür, dass die Luft bei der Kreditfinanzierung für erste Branchen dünn wird. Die Liste mit Ausschlusskriterien seitens der Banken wird länger, vor allem in Bezug auf Rüstungsschmieden und Energieerzeuger, die für die Stromproduktion zu einem großen Teil auf fossile Brennstoffe setzen. Wer doch noch eine Finanzierung ergattert, muss dafür künftig tiefer in die Tasche greifen.

Die Berücksichtigung von ESG-Faktoren (Environmental, Social, Governance) ist bei der Risikobewertung inzwischen ein entscheidender Aspekt, da Nachhaltigkeitsrisiken direkten Einfluss auf die wirtschaftliche Stabilität von Unternehmen haben können. So schädigen umweltbelastende Produktionsmethoden nicht nur den Ruf eines Unternehmens, es drohen zudem Rechts- und Regulierungsrisiken sowie eine Herabstufung des Kreditratings.

Banken und Fondsverwalter müssen laut der neuen Kreditvergaberichtlinie der Europäischen Bankenaufsicht (EBA) seit dem 1. Juni 2021 veröffentlichen, welchen Anteil die Finanzierung nachhaltiger Wirtschaftstätigkeiten an ihrem Geschäft einnimmt. Denn aus Sicht der Europäischen Union kommt der Finanzindustrie bei der Transition zu einer Netto-Null-Wirtschaft eine zentrale Rolle zu. Die Mehrheit der Banken bezieht bei der Kreditvergabe inzwischen Nachhaltigkeitsfaktoren wie CO2-Emissionen, Arbeitsbedingungen entlang der Wertschöpfungskette und Compliance in die Risikoanalysen ein. Das Ergebnis beeinflusst nicht nur die Konditionen, sondern auch die Entscheidung darüber, ob ein Kredit überhaupt bewilligt wird. Einige Branchen haben es schon jetzt ein Problem.

Gratis weiterlesen mit FINANCE Multiples

Mit oder ohne E-Paper. Sie haben die Wahl!

FINANCE+ Digital

Gratismonat
danach 19,90 € / Monat
im Jahresabonnement

  • Unbegrenzter Zugriff auf alle FINANCE+ Inhalte
  • Das FINANCE Magazin als E-Paper
  • Zugriff auf das E-Paper-Archiv
  • Unverbindlich testen
Gratismonat starten

FINANCE+

Gratismonat
danach 19,90 € / Monat

  • Unbegrenzter Zugriff auf alle FINANCE+ Inhalte
  • Der beste FINANCE-Content aus Online und Magazin in einem Paket
  • Unverbindlich testen
Gratismonat starten
FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter