Mal wieder Alarm bei Takko: Jetzt wollen die Bondholder das Unternehmen retten.

nmann77 – stock.adobe.com

FINANCE+ 10.03.21
Finanzierungen

Bondholder wollen Takko retten

Nach dem krachenden Scheitern der Verhandlungen über eine Landesbürgschaft bieten nun die Bondholder an, Takko finanziell unter die Arme zu greifen. Aber ihre Bedingungen sind FINANCE-Informationen zufolge happig.

Takko steht mal wieder am finanziellen Abgrund, der erneute Lockdown setzt dem Mode-Discounter schwer zu. In der Kasse fehlt bereits ein zweistelliger Millionenbetrag, und jede weitere Woche Lockdown vergrößert Takkos Finanzprobleme um 10 Millionen Euro. Insgesamt hat die Firma im zweiten Lockdown nach eigenen Angaben nahezu 130 Millionen Euro an liquiden Mitteln verloren.

Dass die Verhandlungen über eine Landesbürgschaft von Nordrhein-Westfalen krachend gescheitert sind, verschärft die Lage weiter. Mit einem guten Ende der gestoppten Gespräche ist seit dieser Woche nicht mehr zu rechnen, nachdem sich beide Lager jetzt eine Schlammschlacht um die Schuldfrage liefern.

Takko versuchte es schon mal mit einer Landesbürgschaft

Dass Takko aus unterschiedlichen Gründen nicht so leicht an eine Landesbürgschaft kommt, hätte der Modehändler aus dem westfälischen Telgte eigentlich wissen müssen. Bereits im vergangenen Frühjahr bemühte sich der damalige CEO Alexander Mattschull um derartige Mittel. Zu einem Abschluss kam es auch damals nicht. Immerhin beendeten die stark anziehenden Geschäfte im Sommer dann jedoch den dringenden Bedarf nach einer Cash-Injektion.

Den Prüfern von PwC, die damals wie jetzt für das Land NRW agierten, dürfte aber nicht verborgen geblieben sein, dass die damaligen Vorstellungen von Takko zur finanziellen Neuaufstellung recht einseitig der Familie Mattschull gedient haben dürften. Auch dass mit Apax einer der weltgrößten Private-Equity-Fonds involviert ist, der pralle Kassen hat, dürfte bei dem Erbitten von Staatshilfe nicht geholfen haben.

Nun tut sich nach FINANCE-Informationen eine weitere Quelle auf, die an sich auch schon im Frühjahr 2020 diskutiert wurde: ein Brückenkredit der Bondholder.

Lesen Sie weiter und seien Sie immer einen Schritt voraus!

Ihre Vorteile mit FINANCE+

  • Exklusive Einblicke in die Corporate-Finance-Welt:

    Banking und Kapitalmarkt, Jobwechsel und Deals.

  • Aktuell und Business-relevant:

    Aktuelle News, relevante Hintergründe, fundierte Analysen.

  • Alles in einem Paket:

    Der gesamte FINANCE-Content aus Online und Magazin in einem Paket.