Newsletter

Abonnements

Startseite Themen Cybercrime

Cybercrime

Ob Hacker-Attacke oder Angriff mit Schadsoftware: Finanzabteilungen sind regelmäßig von Cybercrime bedroht. FINANCE hat zusammengetragen, welche Strategien die Angreifer nutzen und wie CFOs ihre Daten vor Attacken schützen können.

Trügerische Entspannung am D&O-Markt

Die Lage am D&O-Versicherungsmarkt hat sich vorerst entspannt, größere Prämiensprünge blieben aus. Doch die Haftungsrisiken für Manager nehmen zu.

Industrieversicherung: „Kunde steht längst nicht mehr im Mittelpunkt“

Die Beziehungen zwischen Wirtschaft und Industrieversicherer haben sich deutlich verschlechtert, sagt Christian Böhm vom GVNW. Er hat klare Vorstellungen, was sich ändern muss.

So reagieren Unternehmen richtig auf einen Cyberangriff (FINANCE+)

Die durch Cyberangriffe auf Unternehmen verursachten Kosten schießen in die Höhe, – auch, weil viele Firmen nicht auf den Notfall vorbereitet sind. Die richtige Reaktion kann Millionen sparen.

Thyssenkrupp wird erneut von Hackern angegriffen

Der Industriekonzern Thyssenkrupp ist Opfer eines Hackerangriffs geworden – bereits zum zweiten Mal. Für die deutsche Wirtschaft werden die Cyberattacken zunehmend zum Problem.

Neuer Player in der Industrieversicherung

Der irische Industrieversicherer Everest Insurance expandiert nach Deutschland. Deutschlandchef Bernd Wiemann will vor allem mit Service und zusätzlichen Kapazitäten in verhärteten Märkten punkten.

Wer versichert den Mittelstand gegen Cyberattacken? (FINANCE+)

Finden große mittelständische Unternehmen wirklich keine Cyberversicherer mehr? Doch, sagt Johannes Behrends vom Versicherungsmakler Marsh. Dennoch kann ein Versicherungsschutz vor allem für den gehobenen Mittelstand schwierig und teuer werden.

Continental bekommt 40 Terabyte an Daten gestohlen

Die Cyberattacke aus August auf Continental war wohl schlimmer als gedacht. Die Hacker sollen an eine enorme Datenmenge gekommen sein. Deutsche Unternehmen sind immer häufiger von Cyberangriffen betroffen.

Cybercrime: Wenn der Fake-CFO anruft (FINANCE+)

Fake President, Payment Diversion oder Fake Identity: Die Anzahl von Cybercrime-Fällen steigt. So schützen sich Unternehmen vor den häufigsten Betrugsformen.

CFOs fühlen sich Cyberattacken ausgeliefert

Die meisten CFOs glaube nicht, dass sie eine Cyberattacke abwehren könnten. Und das obwohl Führungskräfte in der EMEA-Region häufiger Sicherheits-Briefings erhalten als im weltweiten Durchschnitt, zeigt eine Umfrage.

Continental wehrt Cyber-Angriff ab

Der Autozulieferer Continental hat einen Cyber-Angriff nach eigener Aussage erfolgreich abgewehrt. Dabei konnte das Unternehmen größere Schäden verhindern – andere Unternehmen hatten dabei weniger Glück.

Cyberattacke auf Hensoldt: Aktie unter Druck

Hensoldt ist Opfer einer Cyberattacke geworden. Konkret geht es um die französische Tochter Nexeya, deren Serverstandorte von Hackern angegriffen wurde. Die Aktie gibt merklich nach.

Was Finanzabteilungen zu Deep Fakes wissen müssen (FINANCE+)

Das Telefonat von Franziska Giffey mit einem gefälschten Vitali Klitschko zeigt, wie gefährlich Deep Fakes sind. Denn genauso können auch Videos und Audios von CFOs gefälscht werden – mit fatalen Folgen.

Cyberexpertin: „Angriffe erhalten eine politische Dimension“ (FINANCE+)

Die Gefahr von Hackerangriffen war schon vor dem Ukraine-Krieg groß, doch die Lage hat sich noch einmal verschärft. Vera Demary vom IW Köln erklärt, worauf Unternehmen jetzt achten sollten.

Cyberangriff auf Sixt

Schon wieder wurde ein deutsches Unternehmen Opfer einer Cyberattacke. Dieses Mal hat es den Autoverleiher Sixt getroffen. Der MDax-Konzern könnte mit einem blauen Auge davonkommen.

Hackerangriff auf Schultze & Braun

Die Insolvenzrechtskanzlei Schultze & Braun ist Opfer einer Ransomware-Attacke geworden. Ausgeführt wurde der Angriff von einer Hackergruppe, die sich vergangene Woche zu Russlands Präsident Putin bekannte.

Cyberattacke setzt Basler-Aktie unter Druck

Basler ist Opfer einer Cyberattacke geworden. Der Hersteller von Industriekameras hat in der Folge über 50 Millionen Euro an Börsenwert eingebüßt. Handelt es sich um Ransomware?

Cyberversicherer: „Wir lehnen 70 Prozent der Anfragen ab“

Ransomware-Angriffe auf Unternehmen häufen sich – und sind sehr teuer. Als CFO eben noch schnell eine Cyberversicherung abschließen? Das funktioniert so nicht, erklärt Jens Krickhahn vom Industrieversicherer AGCS.

IT Due Diligence: Das müssen Finanzabteilungen wissen

Durch eine gute IT Due Diligence sollte ein detailliertes Bild entstehen, wie die IT des Zielunternehmens aufgestellt ist. Doch die Realität sieht oft deutlich schwammiger aus. Das müssen CFOs und M&A-Verantwortliche beachten.

Wie Hacker das nächste Level erreicht haben (FINANCE+)

70 Millionen US-Dollar Lösegeld: So viel forderten Ransomware-Angreifer für die Freischaltung der Systeme nach dem Kaseya-Hack. Es ist das Extrembeispiel für einen Trend: Die Cybercrime-Industrie wächst rasant, mittlerweile sind sogar Geheimdienste alarmiert.

Ransomware: So verhandelt man mit Cyberkriminellen

Die Zahl der Cyberangriffe ist zuletzt enorm gestiegen. Vor allem die Betrugsart Ransomware ist auf dem Vormarsch. Dabei verschlüsseln Kriminelle IT-Systeme, ziehen Daten ab und stellen Lösegeldforderungen. Viele Kriminalitätsexperten raten in dem Fall, nicht auf der Forderungen einzugehen, um keine Nachahmer zu provozieren. Uwe Knebelsberger, geschäftsführender Gesellschafter bei der Sicherheitsberatung Corporate Trust, kennt diese Bedenken. Er sagt aber auch: „Nach unserer Erfahrung halten sich die Kriminellen an ihre Versprechen. So dumm es sich anhört: Es geht auch um die Reputation der Täter.“ Von welchen Faktoren Unternehmen abhängig machen sollten, ob sie zahlen oder nicht, wie die Täter vorgehen und welche Fehler man in den Gesprächen auf jeden Fall vermeiden sollte, berichtet der Verhandlungsexperte im Interview mit FINANCE-TV.