Karlie: Restrukturierungsfall zwischen Mini-Bond und Private Equity

Zu schnelles Wachstum und eine verfehlte Post-Merger-Integration machten den Heimtierbedarfshändler Karlie für den Private-Equity-Investor Perusa zu einem Albtraum. 

Das Berliner Wohnungsbauunternehmen Gewobag schließt sich dem Schuldschein-Boom an und sammelt 147 Millionen Euro ein.
12.12.2016

Finanzierungen: Gewobag, BMW, Karlie

Gewobag platziert einen besonders lang laufenden Schuldschein, BMW sichert die Finanzierung eines Werks in Mexiko und Karlie stellt als nächster Mini-Bond-Emittent einen Insolvenzantrag – der wöchentliche FINANCE-Ticker.

Der deutsch-belgische Händler und Produzent für Heimtierbedarf Karlie Flamingo ist insolvent. Für den langjährigen Karlie-Eigentümer Perusa ist das ein Ende mit Schrecken, das allerdings nicht unerwartet kam.
08.12.2016

PE-Investor Perusa und das Desaster mit Karlie

Für den Private-Equity-Investor Perusa ist die Karlie-Insolvenz ein herber Schlag: Die ambitionierte Buy-and-Build-Strategie ist in sich zusammengefallen. Wie konnte es dazu kommen?

Finanzierungen: Der Kabelnetzbetreiber Tele Columbus hat einen Kreditvertrag neu verhandelt und so die Zinslast gesenkt.
24.10.2016

Finanzierungen: Tele Columbus, RWE, Karlie

Tele Columbus passt die Konditionen eines milliardenschweren Kredits an, der Börsengang von Innogy bringt RWE weniger ein als erwartet und eine Karlie-Tochter ist möglicherweise insolvent – der wöchentliche FINANCE-Ticker.

Ist die Karlie Tochter Karlie Flamingo insolvent oder nicht? Eine Pleite wäre für Karlie fatal.
21.10.2016

Karlie-Krise spitzt sich wieder zu

Der Mini-Bond-Emittent Karlie gerät wieder unter Druck: Ein Manager hat für die belgische Tochter Insolvenz beantragt. Karlie hält das für voreilig. Die Folgen einer Pleite wären fatal.

Jemand erreichbar? Wer Informationen über den Stand bei Karlie haben möchte, muss als Investor mitunter selbst zum Hörer greifen.
03.05.2016

Karlie: Investor Relations mal anders

Investorenkommunikation muss immer vom Unternehmen ausgehen? Nicht unbedingt. Die Karlie Group erklärt es zum Masterplan, auch mal zu warten, bis die Investoren von sich aus anrufen.

Karlie will nach den gescheiterten Investorengesprächen seine Mittelstandsanleihe verlängern und sich damit mehr zeit kaufen.
20.04.2016

Karlie will Anleihe verlängern und aus Free Cashflow zurückzahlen

Karlie ist unter Druck. Jetzt plant der Tierbedarfshändler, seine Anleihe zu verlängern und dann aus dem Free Cashflow zurückzuzahlen. Wird das neue Management liefern?