FINANCE Wrap-up

Abonnements

Deloitte holt prominenten ESG-Experten an Bord

Der frühere EY-Manager Bernhard Lorentz kommt zu Deloitte.
Der frühere EY-Manager Bernhard Lorentz kommt zu Deloitte. Foto: Stiftung Klimaneutralität.

Deloitte verstärkt sich mit einem Top-Berater: Wie das Wirtschaftsprüfungs- und Beratungshaus am heutigen Dienstag bekanntgab, wird Bernhard Lorentz zum 1. Februar die Leitung des weltweiten Geschäftsbereichs Klima-Strategie bei Deloitte übernehmen. Lorentz, der viele Jahre beim Konkurrenten EY tätig war, hatte zuletzt als Geschäftsführer die Stiftung Klimaneutralität in Berlin geleitet. Diese hatte der 50-Jährige 2020 mit dem Staatssekretär a.D. Rainer Baake gegründet, die Stiftung berät Politik und Industrie bei Transformationsprozessen in Richtung mehr Klimaneutralität.

Lorentz leitet ESG-Bereich bei Deloitte

Ähnliche Aufgaben kommen auf Lorentz bei Deloitte zu: Dort wird Lorentz Unternehmen und Politik darin beraten, wie sie ihr Geschäftsmodell klimaneutral gestalten können. „Gemeinsam werden wir bei Deloitte daran arbeiten, dass Staat und Industrie auf dem Weg zur Dekarbonisierung vorankommen. Wir können die ambitionierten Ziele des Pariser Abkommens nur erreichen, wenn wir zügig und konsequent handeln. Beratungsgesellschaften kommen dabei eine große Rolle und Verantwortung zu“, kommentiert Lorentz seine neue Rolle.

Für Deloitte ist die Beratung – insbesondere die Transformationsberatung – ein wichtiges Wachstumsfeld. Nachdem sich die Umsätze in diesem Bereich zuletzt unter anderem Corona-bedingt rückläufig entwickelt hatten – im Consulting ging der Umsatz um 7,5 Prozent auf 592 Millionen Euro zurück – hat das laufende Geschäftsjahr wieder mit zweistelligen Wachstumsraten begonnen, wie Deutschlandchef Volker Krug bei der Präsentation der Zahlen im November hervorhob. Vor allem die Nachfrage nach Transformation durch Digitalisierung und Nachhaltigkeit habe zugenommen.

Deloitte will mit der digitalen Transformation weiter wachsen

In eine ähnliche Kerbe schlägt jetzt sein Kollege Sam Balaji, Global Business Leader von Deloitte Consulting: „Das Thema Dekarbonisierung wird für die Unternehmen eine vergleichbare Transformationswucht wie die Digitalisierung entfalten. Gleichzeitig ist klar, dass Dekarbonisierung ohne Digitalisierung nicht funktionieren kann.“ In diesem Markt wolle Deloitte die Marktführerschaft bei der digitalen Transformation weiter ausbauen. „Mit Bernhard Lorentz gewinnen wir einen ausgewiesenen Strategieexperten, der in den vergangenen Jahren an der Schnittstelle von Regulatorik, Finanzmarktakteuren und Industrie erfolgreich für die Transformation zur Klimaneutralität gearbeitet hat“, so Balaji zur Personalie.

Lorentz bringt in die Position viel Politik- und ESG-Expertise mit. 2003 leitete er als  Gründungsdirektor die renommierte Berliner Politikhochschule Hertie School. Nach einer Zwischenstation bei Vodafone wurde Lorentz 2008 Präsident der Mercator Stiftung. Dort gründete er die umweltpolitischen Think Tanks Agora Energiewende und Mercator Institute for Global Commons and Climate Change (MCC).

Lorentz war sechs Jahre beim Konkurrenten EY tätig gewesen

Beratungserfahrung kann Lorentz auch vorweisen: Der promovierte Wirtschaftshistoriker war 2015 zum Big-Four-Haus EY gekommen, damals als Leiter für den öffentlichen Sektor im DACH Raum, später war er als Managing Partner für die DACH-Märkte zuständig gewesen. Er war zudem Leiter von EYCarbon, einer EY-Marke, die die europäische Industrie auf ihrem Weg in eine klimaneutrale Welt begleitet.

Gute Kontakte in die Politik bringt Lorentz auch in seinen neuen Job mit, er war laut seinem Linkedin-Profil von 2014 bis 2015 als Sonderberater des Auswärtigen Amts für die Bereiche Stiftungen und NGOs tätig gewesen.

paul.siethoff[at]faz-bm.de

+ posts

Paul Siethoff ist Redakteur bei Finance und schreibt über verschiedene CFO- und Corporate-Finance-Themen. Er hat Kommunikationswissenschaften und Journalismus in Erfurt und in Mainz studiert. Vor seiner Zeit bei FINANCE schrieb Paul Siethoff frei für die Frankfurter Rundschau über Wirtschafts- und Politikthemen.

FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter