Dirk-Oliver Löffler soll mit seinem Team das Frankfurter Büro von Raymond James aufbauen. Weitere M&A-Berater sollen noch hinzukommen.

Raymond James

05.04.17
Banking & Berater

M&A-Beratung Raymond James eröffnet Frankfurter Büro

Die vollmundig angekündigte Expansion der M&A-Beratung Raymond James nimmt konkrete Züge an: Im Juni soll das Frankfurter Büro eröffnen. Dessen Leiter wird der Ex-Berenberg-M&A-Chef Dirk-Oliver Löffler, der weitere ehemalige Berenberg-Kollegen mitbringt.

Bereits Ende März hatte Europachef Melville Mummert bei FINANCE-TV angekündigt, dass Raymond James neue Büros in Frankfurt und London eröffnen wolle. Nun werden die Pläne für den deutschen Markt konkret: Von Juni an sollen M&A-Berater für Raymond James auch aus Frankfurt heraus tätig sein. Es wird der zweite deutsche Standort der Corporate-Finance-Beratung, die im vergangenen Jahr aus der Übernahme der Münchener Mummert & Company durch Raymond James hervorgegangenen ist.

Das Frankfurter Büro soll Kunden aus dem deutschen Mittelstand und Private-Equity-Investoren betreuen. Neben dem Team in München sollen auch die Frankfurter insbesondere Kapitalmarkttransaktionen wie öffentliche Übernahmen, Public-to-Private-Deals und Abwehrmandate („Takeover Defense“) begleiten. 

Deutsche Investorenkonferenz 2017

Private Equity fließt immer mehr Geld zu. Die Folge: Die Konkurrenz um Zukaufsziele wird schärfer. Das treibt Kaufpreise und Leverage-Grade in die Höhe und macht es den Private-Equity-Häusern damit immer schwerer, den Wert ihrer Beteiligungen über die Haltedauer hinweg zu steigern. Wie die Branche damit umgeht, diskutieren namhafte Fondsmanager auf der Deutschen Investorenkonferenz am 13. November in Frankfurt. Hier geht es zu Programm und Anmeldung »

Ankündigung zur 14. Deutschen Investorenkonferenz

Raymond James holt M&A-Berater von Richmond Park Partners

Als Managing Director hat Raymond James Dirk-Oliver Löffler für die Leitung des neuen Standorts an Bord geholt. Löffler arbeitete zuletzt bei der M&A-Boutique Richmond Park Partners und war davor Leiter des M&A Advisory bei der Berenberg Bank.

Neben Löffler hat Raymond James zwei Vice Presidents verpflichtet. Julian Knirim kommt ebenfalls von Richmond Park Partners und hatte auch schon bei der Berenberg Bank mit Löffler zusammengearbeitet. Dazwischen arbeitete er wenige Monate lang für die Bank of America Merrill Lynch. Der dritte Neuzugang Jens Gerlach hat ebenfalls eine Berenberg-Vergangenheit, wo er von 2010 bis 2015 arbeitete. Zuletzt war er Investmentbanking Associate bei der Citigroup, die gerade erst mit Holger Knittel einen neuen M&A-Chef für den deutschsprachigen Raum verpflichtet hat.

Mit den Neueinstellungen für das Frankfurter Büro setzt Raymond James seine personelle Aufrüstung der vergangenen Monate fort: Der ehemalige Lincoln-Berater und Industrials-Experte Burkhard Weber verstärkt seit Jahresbeginn  das Münchener Team als Managing Director. Auch das Advisory Board wächst. Hochkarätigster Neuzugang ist seit Ende März der ehemalige VDA-Präsident Bernd Gottschalk. 

Bis Herbst will Raymond James nach London expandieren

Weltweit hat das Raymond James Investment Banking damit nach eigenen Angaben in den USA, Kanada und Europa insgesamt 20 Büros. In Europa sind dies allerdings bislang nur München und von Juni an dann Frankfurt. Dort sind in den kommenden Wochen weitere Einstellungen geplant, kündigt Raymond James an. Wie viele Berater das Frankfurter Team final umfassen soll, ließ das Unternehmen aber zunächst offen.

Neben Frankfurt will Raymond James schnellstmöglich auch den Finanzplatz London besetzen, wo Europachef Melville Mummert sich auch die Übernahme einer M&A-Boutique vorstellen kann. Vollzug melden will er spätestens im Herbst.

sabine.reifenberger[at]finance-magazin.de

Mehr aktuelle Branchennews und Personalwechsel aus der M&A-Welt finden Sie auf unserer Themenseite M&A-Berater