Inside Corporate Banking

Abonnements

Startseite CFO CFO-Karriere Wirecard: Die dunkle Seite des Jan Marsalek

FINANCE+

Wirecard: Die dunkle Seite des Jan Marsalek

Verschwundener Jan Marsalek: War der Ex-Wirecard-Vorstand ein Management-Psychopath?
picture alliance/dpa/Daniel Bockwoldt

Psychologen gehen davon aus, dass jeder Hundertste ein Psychopath ist. In den Managementetagen von Unternehmen liegt dieser Wert um das Sechs- bis Zehnfache höher. In der Wissenschaft ist der sogenannte „Unternehmens-Psychopath“ sogar ein eigener Persönlichkeitstypus. Dieser zeigt zwar ein geringeres Ausmaß an antisozialem Verhalten wie „Musterpsychopathen“ à la Hannibal Lector, ist aber dennoch alles andere als harmlos. Unternehmens-Psychopathen verfügen über kein Gewissen, sind nicht empathisch, und sie manipulieren.

War der frühere Wirecard-Vize Jan Marsalek – inzwischen untergetaucht und unter Umständen in den Händen russischer Geheimdienste – so ein Management-Psychopath? Seine vertraulichen Telegram-Chats, die FINANCE vorliegen, legen das nahe.

Gratis weiterlesen mit FINANCE Multiples

Mit oder ohne E-Paper. Sie haben die Wahl!

FINANCE+ Digital

Gratismonat
danach 21,90 € / Monat

  • Unbegrenzter Zugriff auf alle FINANCE+ Inhalte
  • Das FINANCE Magazin als E-Paper
  • Zugriff auf das E-Paper-Archiv
  • Unverbindlich testen
Gratismonat starten

FINANCE+

Gratismonat
danach 19,90 € / Monat

  • Unbegrenzter Zugriff auf alle FINANCE+ Inhalte
  • Der beste FINANCE-Content aus Online und Magazin in einem Paket
  • Unverbindlich testen
Gratismonat starten
Unternehmen
Newsletter

FINANCE Daily

Mit dem FINANCE Daily erhalten Sie täglich eine redaktionelle Zusammenfassung der wichtigsten Geschehnisse in der Finanzwelt direkt in Ihr Postfach.

Jetzt anmelden