Frank Wettstein

HSV Fußball AG

Name:
Frank Wettstein
Unternehmen:
HSV Fußball AG
Ressort:
Finanzen, Personal, Recht, IT, Arenamanagement
Position:
CFO seit November 2014
Ausbildung:
Von 1994 bis 1996 absolviert Wettstein eine zweijährige Bankausbildung bei der Deutschen Bank. Anschließend studiert Wettstein Betriebswirtschaftslehre an der RWTH Aachen mit den Schwerpunkten Steuerlehre, Finanzwissenschaften und Produktionssystematik.

Berufsbegleitend legt er 2003 sein Steuerberaterexamen und 2006 sein Wirtschaftsprüferexamen ab. Im Jahr 2011 nimmt Wettstein am Leadership Development Program des Netzwerks Baker Tilly International an der University of Chicago Booth School of Business teil.
Geburtstag:
17.10.1973
Familie:
Keine Angaben
Ehrenamt:
Vorstand beim FC Viktoria Schlich: Wettstein organisiert für seinen Heimatverein im Jahr 2013 eine Registrierungsaktion für die DKMS Deutsche Knochenmarktspenderdatei anlässlich der Erkrankung einer Trainerin.
Hobbies:
Reisen, Literatur

Karriere

Im Jahr 2000 beginnt Frank Wettstein seinen beruflichen Werdegang bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Baker Tilly Roelfs in Düsseldorf als Assistent in der Wirtschaftsprüfung und Restrukturierung. Dort legt er seine Examina als Steuerberater und Wirtschaftsprüfer ab und steigt in der Folgezeit bis zum Partner auf.

Im September 2012 macht er sich mit einem Team von Wirtschaftsprüfern und Beratern selbständig und gründet die Wettstein Schmidt Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Aachen. In dieser Zeit ist Frank Wettstein parallel auch Partner der Berliner Unternehmensberatung CIC Consultingpartner.

Wettstein betreut überwiegend Restrukturierungsfälle in den Bereichen Immobilien und Automotive, fungiert aber auch als Abschlussprüfer börsennotierter Gesellschaften. Während seiner Zeit als Wirtschaftsprüfer berät Wettstein unter anderem die Fußballklubs Borussia Dortmund, Alemannia Aachen und 1860 München und erwirbt sich so einen Ruf als Finanzfachmann im deutschen Profifußball.

Im November 2014 wird Frank Wettstein schließlich zum Finanzchef der HSV Fußball AG berufen, in die der Hamburger SV wenige Monate zuvor seine Lizenzspielerabteilung ausgegliedert hatte. Als im März 2018 HSV-Vorstandschef Heribert Bruchhagen entlassen wird, wird Wettstein vorübergehend zum alleinigen Vorstand berufen.

Karriere-Highlights:

1)    Im Rahmen der finanziellen Sanierung des HSV Einwerbung von mehr als 100 Millionen Euro neuem Kapital in weniger als zwei Jahren, darunter die Platzierung eines Schuldscheindarlehens in Höhe von 40 Millionen Euro bei institutionellen Investoren im September 2016. Dies ermöglicht dem Hamburger SV die Rückführung der noch offenen Darlehensverpflichtungen aus der Stadionfinanzierung und bedeutet den Durchbruch bei der finanziellen Sanierung des Clubs. Die Laufzeit des Papiers beträgt zehn Jahre.

2)    Wettstein begleitet in den Jahren 2010 bis 2012 den CFO bei einem der führenden europäischen Hygienepapier-Hersteller und etabliert in Zuge dessen ein konzernweites Working-Capital-Management mit einem Liquiditätseffekt von über 40 Millionen Euro sowie ein konzernweites Risikomanagementsystem.

3)    Von 2007 bis 2014 berät Wettstein die Credit Suisse International bei Transaktionen von NPL-Portfolien in Europa in einem Gesamtvolumen von über 1 Milliarde Euro.

MEHR zur Person

Frank Wettstein im Interview bei FINANCE-TV