Alain Fux, Marcel Landmann und Lars Ruppert haben sich selbstständig gemacht. Ihr früherer Arbeitgeber One Square Advisors setzt seinen Expansionskurs dennoch fort.

Ruppert Fux Landmann

14.07.14
Finanzierungen

Ruppert, Fux und Landmann verlassen One Square Advisors

Die drei Restrukturierer Lars Ruppert, Alain Fux und Marcel Landmann haben einen neuen Player am Markt für Finanzrestrukturierungen gegründet. Trotz des Abgangs der drei Spitzenkräfte hält One Square Advisors-Chef Frank Günther an seinen Ausbauplänen fest.

Die Finanzierungsberatung One Square Advisors muss den Abgang von drei ihrer führenden Köpfe verkraften: Lars Ruppert, Alain Fux und Marcel Landmann haben sich selbstständig gemacht und mit Ruppert Fux Landmann (RFL) in München ihr eigenes Beratungshaus gegründet. Ruppert und Fux waren Gründungspartner und gemeinsam mit 50 Prozent an One Square Advisors beteiligt. Ihre Anteile haben die beiden verbleibenden Chefs von One Square Advisors (OSA), Frank Günther und Wolf Waschkuhn, übernommen. Günther begründet den Weggang seiner Co-Chefs mit "divergierenden strategischen Vorstellungen".

Ungeachtet der Abgänge treiben Günther und Waschkuhn das Wachstum des Beratungshauses voran, das in den vergangenen Jahren bei fast jeder größeren Anleiherestrukturierung am deutschen Bondmarkt mit von der Partie war und aktuell zum Beispiel die Gläubiger der insolventen Emittenten von Mittelstandsanleihen Windreich, Strenesse und Zamek vertritt.

Am 1. Juli hat One Square Advisors im Rahmen des Wachstumskurses nach München, Frankfurt und London auch ein Büro in Hamburg eröffnet. Für dessen Leitung wurden die Restrukturierungs- und Schiffahrtsexperten Jan-Peter Firnges von der HSH Nordbank und Martin Macke von ER Schiffahrt verpflichtet. Damit spekuliert One Square Advisors darauf, dass aus der anhaltenden Krise in der Schiffahrt neues zusätzliches Geschäft für das Beratungshaus entsteht. Für die Stärkung der Teams in München und London hat One Square Advisors Petra Brenner von Lazard verpflichtet.

Ruppert Fux Landmann hält sich von OSA-Kerngeschäft fern

Auch das neue Beratungshaus Ruppert Fux Landmann will mit der Kernkompetenz Finanzrestrukturierung am Markt antreten. Das Team besteht aktuell aus sechs Mitarbeitern und ist weiter im Aufbau.

Nach Aussagen von Alain Fux waren die Gründungspartner unter anderem bei den prominenten Restrukturierungsfällen Solarworld und Pfleiderer mit von der Partie. Zuletzt berieten sie die Kreditgeber des Autozulieferers PHP. In das Geschäft mit der gemeinsamen Vertretung von Anleihegläubigern, einer Bastion insbesondere von One Square Advisors-Chef Frank Günther, will RFL jedoch nicht vordringen.    

michael.hedtstueck[at]finance-magazin.de