FINANCE Wrap-up

Abonnements

Dr. Julian Deutz, Axel Springer SE

Dr. Julian Deutz

Axel Springer SE

Unternehmen:
Axel Springer SE
Ressort:
Finanzen, Rechnungswesen, Controlling, IR
Position:
CFO seit April 2014
Ausbildung:
Nach dem Abitur absolviert Deutz zunächst eine Banklehre bei der Deutschen Bank. Von 1989 bis 1993 absolviert er ein BWL-Studium an der WHU – Otto Beisheim School of Management in Koblenz mit Auslandsstationen in den USA und in Frankreich (Diplom-Kaufmann). Anschließend promoviert Deutz bis 1996 berufsbegleitend über ein Thema zum Privatkundengeschäft von Filialbanken.
Geburtstag:
03.04.1968
Familie:
Verheiratet, vier Kinder (drei Söhne, eine Tochter)
Ehrenamt:
Ehrenamtlicher Geschäftsführer für kaufmännische Themen des jüdischen Museums in Berlin
Hobbies:
Familie, Laufen, Tennis
Karriere:

Von 1994 bis 1996 arbeitet Deutz als Strategieberater bei OC&C Strategy Consultants, bis er 1996 in einer schwierigen wirtschaftlichen Lage als Leiter Finanzen und Controlling zur Steilmann-Gruppe geht. Nach einer ersten Phase der Restrukturierung wechselt er an den Neuen Markt zur Pixelpark AG. Dort ist er zunächst für M&A und Investor Relations zuständig, später auch für einen Venture-Capital-Fonds. Das Timing ist ungünstig, Deutz kann den Fonds gerade noch „friedlich auflösen.“

Als ihn Klaus Steilmann 2001 bittet, CFO der Steilmann-Gruppe zu werden, sagt er gern zu. 2004 wechselt Deutz dann zu Axel Springer, wo er zunächst unter CFO Steffen Naumann an Akquisitionen arbeitet. Später wird er CFO von Axel Springer International und kurzfristig auch CFO des Briefzustellers PIN Group. Seit 2010 leitet Deutz das Konzerncontrolling und die Konzernentwicklung. Im April 2014 steigt Deutz zum CFO von Axel Springer auf.

Karriere-Highlights:

1)  Deutz begleitet Steilmann durch die schwierige
Restrukturierung und den Konzernumbau. Dabei werden Arbeitsplätze verlagert und
abgebaut, die deutsche Produktion geschlossen und Teilbereiche verkauft.In
einer zweiten Phase legt Deutz die Basis für den Verkauf von Steilmann an
Demiro-Radicci.

2)  Bei Axel Springer ist er federführend an der Akquisition
diverser digitaler Unternehmen beteiligt.

3)  Deutz leitete das Projekt Chancengleichheit, das die
Gleichberechtigung von Frauen im Verlag stärken soll.

FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter