Bilanzskandale – Prozesse, Pleiten, Pannen

Fehlbilanzierung, Betrugsverdacht, Insiderhandel: Immer wieder erschüttern Bilanzskandale die deutsche Börsenlandschaft. Die größten Skandale, die schlimmsten Fehler – die FINANCE-Übersicht.

Steinhoff und der Anlegerverband VEB/European Investors wollen ihre Rechtsstreitigkeiten bis April 2019 ruhen lassen.

Steinhoff vereinbart mit Klägern Waffenstillstand

Der gebeutelte Möbelkonzern Steinhoff und ein Anlegerverband wollen ihre Streitigkeiten zunächst ruhen lassen. Für Steinhoff ist das ein Lichtblick inmitten der schwierigen Sanierung.

Staramba erstellt digitale Ebenbilder von Stars. Der Wirtschaftsprüfer BDO hat dem Berliner Start-up nun das Bilanztestat verweigert.

Wirtschaftsprüfer straft Überflieger ab

Die Wirtschaftsprüfer von BDO verweigern dem Börsenüberflieger Staramba das Bilanztestat. Für die Berliner kommt dies zur Unzeit: Sie sind gerade dabei, eine eigene Kryptowährung zu starten.

Bilanzierungsfehler: Bastei Lübbe im Clinch mit KPMG

Lange hat Bastei Lübbe vehement bestritten, seine Bilanz geschönt zu haben. Jetzt muss Konzernchef Thomas Schierack Bilanzierungsfehler einräumen – auf Druck seines Wirtschaftsprüfers KPMG. Auch dieser macht eine schlechte Figur.

Travel 24 erleidet einen erneuten Rückschlag: Ein Versagungsvermerk von BDO lässt die Mittelstandsanleihe des Reiseportals abstürzen.

BDO verweigert Travel24 Bilanztestat

Knalleffekt bei Travel24: Die Wirtschaftsprüfer von BDO weigern sich, den vergangenen Jahresabschluss zu testieren. Der Versagungsvermerk lässt die Mittelstandsanleihe auf ein neues Tief abstürzen.

Firmengebäude von Penell in Ober-Ramstadt. Der insolvente Kupferhersteller wird wohl liquidiert.

Nach Bilanzskandal: Penell wird liquidiert

Der insolvente Kupferkabelhersteller Penell hat einem Medienbericht zufolge alle Möglichkeiten zur Rettung erfolglos ausgeschöpft: Das Unternehmen wird liquidiert. Den Anlegern der Mittelstandsanleihe könnte der Totalverlost drohen.

Die Polizei hat die Ermittlungen im Fall Hess abgeschlossen.

Bilanzskandal Hess: Polizei schließt Ermittlungen ab

Die Polizei hat ihre Ermittlungen rund um die mutmaßliche Bilanzfälschung des Schwarzwälder Laternenherstellers Hess abgeschlossen. Jetzt ist die Staatsanwaltschaft am Zug. Kommt es zu einer Anklage gegen die früheren Hess-Chefs?

Restrukturierung: Juwi hat sich einen harten Sparkurs verordnet.
02.07.2014

Krise bei Juwi: Kahlschlag unter neuem CFO

Mit harten Einschnitten will Juwi seine akute Krise bekämpfen. Der Sanierungsplan zeigt: Bei dem Energieunternehmen wird kaum ein Stein auf dem anderen bleiben. Auch im Management greifen die Gründer durch. CFO Martin Winter hat das Unternehmen bereits verlassen. Er wird durch einen bekannten Sanierer ersetzt.

Der Fahrradhersteller Mifa muss schwere Fehlbuchungen einräumen. In dieser schweren Situation fällt nun auch Firmenchef Peter Wicht krankheitsbedingt aus. Finanzchef Hans-Peter Barth soll retten, was zu retten ist. Er ist der erste CFO in der Geschichte des Unternehmens.
20.03.2014

Nach Bilanzskandal: Mifa beruft erstmals CFO

Der Fahrradhersteller Mifa muss schwere Fehlbuchungen einräumen. In dieser schweren Situation fällt nun auch Firmenchef Peter Wicht krankheitsbedingt aus. Finanzchef Hans-Peter Barth soll retten, was zu retten ist. Er ist der erste CFO in der Geschichte des Unternehmens – und muss vermutlich als erstes diverse Covenantbrüche melden.

Börse wirft Kinghero raus
07.02.2014

Börse wirft Kinghero raus

Delisting für Kinghero: Die Deutsche Börse hat die deutsche Holding des chinesischen Bekleidungsherstellers aus dem Entry Standard geworfen. Kinghero war vorgewarnt: Dem Rauswurf war eine Vertragsstrafe wegen eines schweren Verstoßes gegen die Folgepflichten vorausgegangen.

Der regenerative Energieerzeuger Juwi holt sich Unterstützung: Gothaer Versicherung steigt mit 150 Millionen Euro als strategischer Partner ein.
31.01.2014

Gothaer steigt mit 150 Millionen Euro bei Juwi IPP ein

Der Energieerzeuger Juwi IPP bekommt Unterstützung: Die Gothaer Versicherung steigt als strategischer Partner ein und schießt 150 Millionen Euro „eigenkapitalähnliche Mittel“ über 20 Jahre zu. Mit seinem langfristigen Finanzierungskonzept ist Juwi ein Gegenbeispiel zum Windparkfinanzierer Prokon.

Juwi, der Wörrstädter Energiespezialist
28.08.2013

Juwi erhält syndizierten Kredit über 252 Millionen Euro

Ein Bankenkonsortium aus 13 Finanzinstituten, geführt von der Deutschen Bank, der DZ Bank und UniCredit, stattet die Wörrstädter Juwi mit einem syndizierten Kredit von 252 Millionen Euro über drei Jahre aus. Der vergrößerte Finanzpuffer kommt dem Windparkprojektierer nach dem möglichen Compliance-Skandal sehr gelegen.

Bestechung bei Juwi? Die Staatsanwaltschaft glaubt, dass ein Vorstandsmitglied mit dem Politiker Christian Köckert gekungelt hat - angeblich Gründer Matthias Willenbacher selbst.
08.07.2013

Juwi im Zwielicht: Mehr als ein unmoralisches Angebot?

Korruptionsverdacht bei Juwi: Ein Vorstandsmitglied ist angeklagt, der Manager soll einen Politiker bestochen haben. Gerüchten zufolge handelt es sich ausgerechnet um Gründer Matthias Willenbacher, der gerade für ein ganz anderes „unmoralisches Angebot“ die Werbetrommel rührt.

Die Hoffnungen auf ein besseres Börsenklima sind nach dem Skandal bei Hess begraben.
21.01.2013

Hess-Skandal zerstört Börsenklima

Der Verdacht auf Bilanzmanipulation beim Börsenneuling Hess ist nicht nur für die Anleger ein Schock. Wer auch nur vage mit dem Gedanken eines Börsengangs gespielt hat, muss nun noch mehr zittern. Das ohnehin angekratzte Zutrauen der Anleger in IPO-Kandidaten ist jedenfalls dahin.