Due Diligence: Was CFOs vor einem M&A-Deal prüfen sollten

Die Due Diligence differenziert sich immer weiter aus. Welche Bereiche CFOs prüfen sollten und welche Besonderheiten gelten, zeigt die FINANCE-Themenseite.

24.04.2017

Was intelligente Algorithmen bei der Due Diligence leisten

Hunderte Seiten Vertragswerk nach bestimmten Klauseln durchforsten – derlei juristische Fleißarbeit im Rahmen der Due Diligence übernehmen immer stärker intelligente Algorithmen. „Noch ist die Technologie in einem frühen Stadium“, sagt Nils Krause, Partner der Kanzlei DLA Piper. Er ist aber überzeugt, dass künstliche Intelligenz mittelfristig den Anwaltsberuf stark verändern wird. Krauses Kanzlei sammelt selbst bereits seit einiger Zeit Erfahrung mit spezialisierter Software. Welche Hürden es bei der Einführung dieser Technik in M&A-Projekten zu überwinden gilt und wie sich der Einsatz künstlicher Intelligenz auf den Wettbewerb am Kanzleimarkt auswirkt, berichtet Krause im Talk bei FINANCE-TV.

Auf welche Mitarbeiter kommt es an? Die Human Resources Due Diligence verschafft einen Überblick.
13.08.2015

Human Resources Due Diligence zeigt Risiken im Personaltableau

Ohne gute Mitarbeiter an den richtigen Stellen kann ein Zielunternehmen schnell in eine Krise rutschen. Die Human Resources Due Diligence hilft sicherzustellen, dass wichtiges Know-how auch nach einem M&A-Deal erhalten bleibt. Sie kann aber auch aufzeigen, wo im Unternehmen Schwachstellen liegen.

Der FINANCE-Ratgeber Due Diligence zeigt, welche Felder man vor einem M&A-Deal besonders unter die Lupe nehmen sollte.
13.08.2015

FINANCE-Ratgeber: Der Weg zur sorgfältigen Due Diligence

Die Due Diligence differenziert sich immer weiter aus. Welche Themenfelder Unternehmenskäufer im Rahmen eines M&A-Deals unbedingt prüfen sollten und für welche Unternehmen Spezialthemen besonders wichtig sind – der FINANCE-Ratgeber Due Diligence.

Die Financial Due Diligence zählt zu den Kernthemen der Due Diligence. Die Ergebnisse haben entscheidenden Einfluss auf den Kaufpreis.
13.08.2015

Financial Due Diligence: Wichtige Basis für den Kaufpreis

Die Financial Due Diligence ist für viele Unternehmen einer der wichtigsten Bestandteile. Ihre Ergebnisse sind ein wesentlicher Faktor für die Berechnung des Kaufpreises. Für den Verkäufer ist eine Financial Due Diligence allerdings sensibel, denn für Wettbewerber ist sie eine einmalige Informationsquelle.

Die Vendor Due Diligence wird vom Verkäufer erstellt. Das kostet Geld, bietet aber auch viele Vorteile.
13.08.2015

Vendor Due Diligence: Startklar für den Verkauf

Bei einer Vendor Due Diligence lässt der Verkäufer des Zielunternehmens selbst alle wichtigen Informationen zusammentragen. Einige Verkäufer fürchten dadurch einen hohen Aufwand und höhere Kosten. Doch die Vendor Due Diligence bietet auch Vorteile.

War ein M&A-Target in der Vergangenheit in Kartelle oder Fälle von Korruption verstrickt? Die Compliance Due Diligence klärt die Risiken ab.
13.08.2015

Compliance Due Diligence: Auf wen lasse ich mich ein?

Immer strenger gehen die Behörden gegen Korruption und Kartelle vor. Deshalb bestehen Käufer bei M&A-Deals inzwischen regelmäßig auf einer Compliance Due Diligence. Besonders bei Geschäften in Ländern, die als korruptionsanfällig gelten, ist eine sorgfältige Prüfung geboten.

Umweltthemen sind heute sehr präsent. Die Environmental Due Diligence zeigt, ob ein M&A-Deal durch Altlasten bedroht ist.
13.08.2015

Environmental Due Diligence deckt Altlasten auf

Das Thema Umweltschutz ist heute allgegenwärtig, aber das war nicht immer so. Viele Unternehmen schleppen ökologische Altlasten mit sich herum. Eine Environmental Due Diligence deckt auf, ob aus einer Übernahme von Gebäuden oder Grundstücken Risiken entstehen können.

Die Commercial Due Diligence zeigt auf, wie das M&A-Target im Markt positioniert ist und welches die wichtigsten Wettbewerber sind.
13.08.2015

Commercial Due Diligence: Der Markt steht im Fokus

Ein kritischer Blick auf die Geschäftsstrategie, eine Analyse der Marktposition sowie eine Einschätzung der Wettbewerber sind der Kern einer Commercial Due Diligence. Deren Ergebnisse liefern den Hintergrund für die Interpretation der Finanzkennzahlen und sollten immer in die Financial Due Diligence einfließen.

Bei der Technical Due Diligence stehen Maschinen und Anlagen auf dem Prüfstand. Für den Verkäufer sind dies mitunter sehr sensible Bereiche.
13.08.2015

Technical Due Diligence: Einblick in sensible Daten

Insbesondere in Industriebetrieben zählen die Produktionsanlagen zu den wichtigsten Gütern. Wer sicherstellen möchte, dass die technische Ausstattung auf dem aktuellen Stand ist, kann die Anlagen einer Technical Due Diligence unterziehen. Für die Verkäufer ist diese Prüfung oft ein heikles Thema.