Inside Corporate Banking

Abonnements

Startseite Banking & Berater Banker-Wechsel LBBW holt Investmentbanker Michael Niederberger von ING

LBBW holt Investmentbanker Michael Niederberger von ING

Michael Niederberger wechselt von der ING zur LBBW. Foto: LBBW
Michael Niederberger wechselt von der ING zur LBBW. Foto: LBBW

Die LBBW holt Michael Niederberger von der ING. Niederberger bekleidet ab sofort den Posten Head of M&A Asia/Pacific und arbeitet von Singapur aus. Er soll den Aufbau des internationalen M&A-Geschäfts vorantreiben, teilt das Bankhaus mit.

„Wir wollen auch im Bereich M&A wachsen und unsere Position entwickeln“, erklärt LBBW-Unternehmenskundenvorstand Karl Manfred Lochner. Das Geschäft in Asien „befindet sich gerade im Aufbau“, teilte ein LBBW-Sprecher auf FINANCE-Nachfrage mit. Die Geschäfte dort, die es bisher schon gab, wurden bislang aus Deutschland abgewickelt. Mit Niederberger ist nun auch jemand vor Ort dafür zuständig, seine Rolle wurde dazu neu geschaffen.

Michael Niederberger kommt von der ING

Der gebürtige Amerikaner Niederberger hat über 17 Jahre Erfahrung mit Kunden in Asien und „bringt ein weitreichendes Netzwerk von Kundenbeziehungen und Investmentbanking-Know-how“ mit, wirbt die LBBW für ihren neuen Mitarbeiter. Zuletzt war er rund sechs Jahre Leiter Corporate Finance Asia bei der ING. Davor war er unter anderem als Director bei der Royal Bank of Scotland und als Vice President bei JP Morgan tätig. Laut seinem Linkedin-Profil war Niederberger auch für Daiwa Capital Markets in Hongkong tätig.

Der 44-jährige Investmentbanker bringt laut LBBW vor allem in den Sektoren Erneuerbare Energien, Technologie und Telekommunikation Erfahrung mit. „Michael Niederberger ist die ideale Besetzung, um unser M&A-Beratungsgeschäft zu internationalisieren und auch speziell in Asien strategisch auszubauen“, heißt es in der Mitteilung. Die Region sei ein wichtiger Wachstumsmarkt für die Landesbank. Die LBBW ist in 16 Ländern weltweit vertreten. In Deutschland hat die Bank laut eigenen Aussagen in den vergangenen Jahren mehr als 120 Transaktionen in der M&A-Beratung betreut.

LBBW landet auf Platz 4 der FINANCE-Banken-Survey

Die LBBW hatte im Frühjahr ambitionierte Umbaupläne publik gemacht, die vor allem das Firmenkundengeschäft betreffen. Vor allem die Bereiche Digitalisierung und Nachhaltigkeit sollen vorangetrieben werden. Das Firmenkundengeschäft entwickelte sich zuletzt gut. Der Vorsteuergewinn steig zum Vorjahresvergleich von 125 auf 172 Millionen Euro. Auch in der Sparte Unternehmenskunden wuchsen die Erträge zweistellig.

In unserer diesjährigen FINANCE-Banken-Survey liegt die LBBW auf dem vierten Platz unter den führenden Banken im deutschen Firmenkundengeschäft. Vor allem im Bereich ESG kann sie punkten.

sarah.backhaus[at]finance-magazin.de

+ posts

Sarah Backhaus ist Redakteurin bei FINANCE und DerTreasurer. Sie hat Journalismus an der Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft in Köln studiert. Sarah Backhaus arbeitete während ihres Studiums unter anderem für Onlinemagazine von Gruner + Jahr und schrieb als freie Journalisten für die Handelszeitung, faz.net und Impulse.

Newsletter

FINANCE Daily

Mit dem FINANCE Daily erhalten Sie täglich eine redaktionelle Zusammenfassung der wichtigsten Geschehnisse in der Finanzwelt direkt in Ihr Postfach.

Jetzt anmelden