FINANCE Wrap-up

Abonnements

Alantra holt Team für Schifffahrt- und Offshore-Industrie an Bord

George Giannakis (links) Nicholas Petrakakos leiten das neue Schifffahrts-Team bei Alantra. Foto: Alantra

Alantra zieht es offenbar auf das weite Meer: Das Beratungshaus will sich künftig auch im Bereich der Schifffahrt- und Offshore-Industrie einen Namen machen und hat dazu ein eigens spezialisiertes Team an Bord geholt. Dieses soll die Investmentbanking-Expertise von Alantra um den maritimen Sektor erweitern. Als Kernmarkt haben die Spanier dabei vor allem Deutschland im Blick – und die ersten vier Deals bereits im Netz.

Für Alantra soll das frischgebackene Team den neuen Geschäftsbereich in den wichtigsten internationalen Schifffahrtszentren aufbauen – darunter Griechenland, Deutschland, die nordischen Länder sowie der Nahe Osten. Es bietet dort das gesamte Dienstleistungsspektrum von M&A, öffentlichen und privaten Kapitalmaßnahmen, Fremdkapitalbeschaffung und Restrukturierungsberatung an.

Ihren Sitz haben die vier Spezialisten trotz des geplanten Fokus auf Deutschland als Kernmerkt jedoch am Standort Athen. Von aus sollen sie eng mit den Teams der weltweiten Büros von Alantra zusammenarbeiten.

Alantra setzt auf bestehende Kontakte

Geleitet wird das vierköpfige Team von den beiden Managing Partnern George Giannakis und Nicholas Petrakakos. Beide bringen mehr als 20 Jahre Erfahrung im Investmentbanking und speziell in den Bereichen M&A sowie Eigen- und Fremdkapitalbeschaffung in der Schifffahrtindustrie mit. Seit 2016 haben sie zusammen mehr als 35 Transaktionen im Gesamtwert von 1,7 Milliarden US-Dollar abgeschlossen, teilt Alantra mit.

Zusätzlich verfüge das Team über Zugang und enge Beziehungen zu einer Reihe von Investoren weltweit, darunter Banken, Kreditfonds, Private Equity-Gesellschaften, Staatsfonds und anderen institutionelle Investoren. „Sie bringen eine tiefgreifende Sektorspezialisierung sowie einen unmittelbaren Zugang zum Dealflow und zu branchenrelevanten Investoren mit“, ist Alantra-Chef Miguel Hernandez überzeugt.

Giannakis und Petrakakos kommen von StormHarbour

Die beiden Teamchefs kommen von Finanzberater StormHarbour Securities zu Alantra. Dort hatte Giannakis den Bereich Maritime & Real Estate aufgebaut. Im Verlauf seiner Karriere hat Giannakis bereits zahlreiche Kapitalmarkt- sowie M&A-Transaktionen im Schifffahrt- und Offshore-Sektor mit einem Gesamtvolumen von knapp zwei Milliarden US-Dollar begleitet.

Auch Nicholas Petrakakos, der bei StormHarbour als Co-Leiter des Schifffahrtsbereichs tätig war, baut laut Alantra auf seine Erfahrung aus einer Vielzahl von komplexen Fremd- und Eigenkapitaltransaktionen in diesem Sektor. Darüber hinaus verfüge er über umfassendes technisches Wissen im Schiffbau sowie der Meerestechnik und vereine damit wirtschaftliche und technische Expertise.

Alantra will Schifffahrts-Team ausbauen

Bei seiner Arbeit dürfte des neue Alantra-Team auch von den vorhandenen Strukturen der Investmentbank profitieren. „Die bereits bestehende starke geografische Präsenz von Alantra in den wichtigsten Schifffahrtszentren ist sehr wertvoll für unsere Kunden und Investoren und ermöglicht uns, vom ersten Tag an die Opportunitäten zu nutzen, die die Dynamik in der maritimen Wirtschaft bietet“, freut sich George Giannakis.

So haben er und Petrakakos für ihren neuen Arbeitgeber bereits vier Deals im Bereich der Finanzierung von Fracht- und Containerschiffen an Land gezogen, verriet Alantra auf FINANCE-Anfrage. Dabei begleitete das Team Käufe von insgesamt sieben Schiffen. Zudem kündigen die Spanier bereits den nächsten Wachstumsschritt an: Demnach sei bereits geplant, das neue Sektor-Team kurzfristig auf sechs Professionals aufzustocken.

Sektorerweiterung ist Teil von Alantras Wachstumsstrategie

Für Alantra ist der Sprung in den Sektor der Schifffahrt- und Offshore-Industrie Teil der Strategie, das eigene Angebot in der Breite und Tiefe zu erweitern. So hat Alantra nach eigenen Angaben im vergangenen Jahr 30 Senior Professionals in wachstumsstarken Sektoren wie Gesundheitswesen, Technologie, Industrie, Immobilien und Finanzdienstleistungen eingestellt. Beispielsweise hatte die spanische Investmentbank unter anderem Anfang Oktober Sven Harmsen und Mathias Heymann als neue Managing Directors in ihr Frankfurter M&A-Beratungsteam geholt.

Gleichzeitig mussten die Spanier 2021 jedoch auch einige schmerzhafte Abgänge verkraften. Erst hatte Alantra im Frühjahr seinen Industrie-Tech-Spezialisten Frank Merkel an den Konkurenten GCA Altium verloren, wo der M&A-Experte seit dem Wechsel im Managing Board für Deutschland sitzt. Ihm waren auch die beiden Berater Michaela Pfeifenberger und Jens Schmadel gefolgt. Eine weitere Lücke in das deutsche M&A-Team von Alantra hatte Ende Juni der Weggang von Bernd Schneider gerissen, der Chef-M&A-Berater für die Chemieindustrie war.

thomas.holzamer[at]finance-magazin.de

+ posts

Thomas Holzamer ist Redakteur bei FINANCE und verfolgt schwerpunktmäßig die aktuellen Entwicklungen im Banken-Sektor, speziell das Firmenkundengeschäft. Er hat Politikwissenschaften an der Technischen Universität Darmstadt studiert. Vor FINANCE arbeitete Thomas Holzamer mehr als 12 Jahre in den Redaktionen der Mediengruppe Offenbach-Post, zunächst als verantwortlicher Redakteur für Sonderpublikationen, später im Lokalen.

FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter